SWR steigt während der Aussendung an

Hier kann man alles über Antennen oder Zubehör für Antennen schreiben.
Antworten
Delphin69
S1
Beiträge: 52
Registriert: 20. Dez 2018, 15:35

SWR steigt während der Aussendung an

Beitrag von Delphin69 » 13. Feb 2019, 17:39

Hallo,
ich habe gerade festgestellt, dass mein SWR ab ca. 50Watt Sendeleistung während des Sendens von ca. 1:1.5 auf 1:3 und höher steigt.

Woran könnte denn soetwas liegen (habe ich noch nie gehört)?

Ich habe eine 12m endgespeiste Langdraht auf dem Boden hängen. Im RG58-Kabel sind je eine Mantelwellensperre direkt am Einspeisepunkt der Antenne (Balun 1:9) sowie direkt am TRX-Ausgang.
Transceiver ist ein TS480SAT. Ob der interne Antennentuner aktiviert ist oder nicht, spielt keine Rolle bei dem Problem.
Derzeit mache ich auf dem 80m-Band digitale Betriebsarten.

73 Joerg

DK6DV
S1
Beiträge: 147
Registriert: 10. Jun 2018, 11:54

Re: SWR steigt während der Aussendung an

Beitrag von DK6DV » 13. Feb 2019, 17:49

Hallo Jörg

12m endgespeister Draht , für das 80m Band , mit einem UNUN :roll:

... frag mal deinen UNUN , bzw. guck dir selbigen mal an . ;)
73 Uli

Delphin69
S1
Beiträge: 52
Registriert: 20. Dez 2018, 15:35

Re: SWR steigt während der Aussendung an

Beitrag von Delphin69 » 13. Feb 2019, 17:58

Also den habe ich hier gekauft: https://funktechnik-dathe.de/Sloper-80m ... ndgespeist

Da ist ein 1:10 BALUN (sorry, hab mich vorhin verschrieben) verbaut - so steht es in der Liste der verwendeten Teile.

Und ich kann damit auch Europaweit arbeiten. Es funktioniert also - lieber eine schlechte Antenne als gar keine.

Aber was soll denn die Ursache dieses SWR-Problem sein?

DJ4RAM
S1
Beiträge: 71
Registriert: 13. Jun 2018, 11:25

Re: SWR steigt während der Aussendung an

Beitrag von DJ4RAM » 13. Feb 2019, 18:13

Moin,
Delphin69 hat geschrieben:
13. Feb 2019, 17:58
[...] Aber was soll denn die Ursache dieses SWR-Problem sein?
Der Kern in Deinem UNUN wird bei der anliegenden Spannung (sie wird bei DER kurzen Antenne auf 80m wohl zu hoch sein) übersättigt und heiß. Damit verliert er erheblich an (ferritmagnetischen) Eigenschaften; ergo, transformiert er den Wellenwiderstand nicht mehr so wie erwartet. Vorsicht: Der Kern kann platzen, wenn er zu heiß wird.

Es könnte auch der Strombalun alias die Mantelwellensperre am Speisepunkt sein, der/die im Spannungsbauch liegt und dessen Kern gleiches passiert wie oben beschrieben. Dann ist er auch nicht mehr effizient.

Lösung: mit weniger Leistung arbeiten oder die Antenne elektrisch (mit Spule) deutlich länger machen. Am besten UNUN wegschmeißen und vernünftige Antenne bauen, hi.
Vy 73 de Sharam DJ4RAM

DK3QN
S1
Beiträge: 236
Registriert: 9. Feb 2019, 17:08

Re: SWR steigt während der Aussendung an

Beitrag von DK3QN » 13. Feb 2019, 19:12

Der Un-Un wird heiß, wie von Sharam, DJ4RAM, bereits geschrieben.
Digi-modes = Dauerträger

Ich hatte das auch mal erlebt, in CW ;-)

Nachdem der Kern sich abgekühlt hatte, das dauerte doch zahlreiche Minuten,
ging's dann so mit kleiner/gleich 20 Watt.

Antenne (mit Un-Un) war vom Hersteller für 100 Watt spezifiziert. :o

73, Klaus, DK3QN
Zuletzt geändert von DK3QN am 13. Feb 2019, 20:01, insgesamt 1-mal geändert.
CW - Queen of Modes -...- TBDXC member

Delphin69
S1
Beiträge: 52
Registriert: 20. Dez 2018, 15:35

Re: SWR steigt während der Aussendung an

Beitrag von Delphin69 » 13. Feb 2019, 19:53

Danke für die schnellen Infos.
Na da werde ich vorerst mit max.30-35Watt senden, denn da passiert noch nix.
Eine DO-Antenne ist schon in Vorbereitung - muss nur mal schauen, wie ich die im Garten aufhängen kann. Vermutlich eine Invert-V Aufhängung.

Danke nochmals für die Antworten

73 Joerg

Delphin69
S1
Beiträge: 52
Registriert: 20. Dez 2018, 15:35

Re: SWR steigt während der Aussendung an

Beitrag von Delphin69 » 22. Feb 2019, 10:18

DK3QN hat geschrieben:
13. Feb 2019, 19:12
Der Un-Un wird heiß, wie von Sharam, DJ4RAM, bereits geschrieben.
Digi-modes = Dauerträger
Habe irgendwo im Netzt gelesen, dass die Unun's für 100W SSB ausgelegt sind, aber für Digimod nur bis ca.35W.
Das erklärt damit mein Problem.

73 Joerg

hb9pjt
S1
Beiträge: 16
Registriert: 16. Nov 2018, 23:14

Re: SWR steigt während der Aussendung an

Beitrag von hb9pjt » 22. Feb 2019, 12:33

Wenn der UNUN heiss wird, verwendet er ungeeignetes Kernmaterial.

73, Peter - HB9PJT

DK3QN
S1
Beiträge: 236
Registriert: 9. Feb 2019, 17:08

Re: SWR steigt während der Aussendung an

Beitrag von DK3QN » 22. Feb 2019, 13:03

So ist es, Joerg,

die durchschnittlich gesendete Leistung von unkomprimierter SSB liegt
bei circa 15 bis 20 % der Spitzenleistung.
Das folgt aus der Dynamik der menschlichen Stimme, bei der ja alle
gesprochenen, einzelnen Laute beileibe nicht gleich laut sind.

Deshalb meinen oft viele OMs, an ihrem Transceiver stimmt was nicht,
weil das Wattmeter nur max. ca. 20 Watt anzeigt bei Sprachdurchgängen
in SSB und einem 100 Watt Transceiver.

Um die tatsächlich gesendete Spitzen-Ausgangsleistung ("PEP" = peak envelope power)
der SSB Hüllkurve anzeigen zu können, bedarf es eines Wattmeters mit
(echter) PEP-Anzeige-Funktion.

Wenn folglich ein Un-Un, Balun etc. z.B. mit 100 Watt Belastbarkeit angegeben
wird, dann muss man, wenn nichts Genaueres bezüglich Betriebsart spezifiziert
ist, davon ausgehen, dass die 100 Watt für unkomprimierte SSB gelten.
Dieses Teil wäre dann für Dauer-Träger-Betriebsarten wie FM, RTTY, Digimodes etc.
vielleicht mit rund 25 bis 30 Watt belastbar, bevor der Kern (Ringkern) in die Sättigung
geht und sich in der Folge immer stärker aufheizt und seine elektrischen Eigenschaften
(Induktivität) verliert, was sich in einem zunächst langsamen, dann immer schneller
ansteigenden "schlechten" SWR manifestiert.

Da diese Un-Uns, Baluns meist in geschlossenen Gehäusen sitzen (evtl. mit kleinem
Loch zum Abfließen von Kondenswasser), also quasi in einer geschlossenen, fast oder
völlig Luft-dichten Box, dauert das Abkühlen der Kerne dann auch entsprechend lange,
weil es nur minimalen Wärmeaustausch mit der Umwelt gibt!

73, Klaus, DK3QN

P.S.: die Temperatur eines so richtig schön mit HF-Power "gesättigten" Ringkerns dürfte
locker ausreichen, um ein richtig dickes Spiegelei darauf zu braten! :lol:
CW - Queen of Modes -...- TBDXC member

Antworten