Asus Notebook Netzteil defekt

Für alle restlichen Themen, die noch kein Forum haben.
Antworten
dh4mbm
S1
Beiträge: 10
Registriert: 13. Jul 2018, 01:51

Asus Notebook Netzteil defekt

Beitrag von dh4mbm » 9. Feb 2019, 09:55

Hi, OM/YL,
eigentlich bin ich überzeugt von Asus Notebooks. Zwei Asus Notebooks funktionieren super, beim dritten hab ich nach ca 5 Jahren selbst das Display gewechselt (kann ja mal passieren).

Bereits das dritte Notebook seit 2002 und alle haben das selbe Problem. Beim Netzteil bricht der Schirm vom (Koax-) Stromkabel. Die Netzteile sind so verklebt, das sie sich nicht öffnen lassen. Auswechseln der Stromkabel ist nicht. Bei zweien habe ich das Netzkabel einfach mit einem Ersatzkabel verlängert. Beim dritten ist nun das Netzteil bereits nach sechs Monaten ausgefallen. Der Händler (auf Akkus und Netzteile gibt es keine Garantie) verweigert Gewährleistung.

Hattet ihr ähnliche Probleme mit Asus Netzteilen?

Ist das Problem bei Asus schon bekannt?

73 de Bernd DH4MBM

db6zh
S1
Beiträge: 212
Registriert: 5. Jun 2018, 14:27

Re: Asus Notebook Netzteil defekt

Beitrag von db6zh » 9. Feb 2019, 10:56

Ich nehme an, die meinst die "Primär-Seite" (>Koax< irritiert mich) ? Hat Asus primär Kalt-Geräte-Stecker oder ist das Netzkabel fest ??

Ich frage nur deshalb, weil ich bei einem IBM-Thinkpad mal Probleme mit den Stiften im Netzteil hatte (Gegenstück zum Kaltgerätestecker). Ich trenne seitdem diese Verbindung (beim Einpacken) nicht mehr auf und hatte bisher keine Netzteil-Probleme mehr.

Falls sekundär Kabelprobleme vergiß meinen Thread - außer daß ich Asus mal direkt anschreiben würde. Händler erzählen viel, wenn der Tag lang ist und drücken sich gerne. Marken-Netzteil ohne Garantie-/Gewährleistungs-Anspruch (zumindest die ersten 6 Monate) kann ich mir kaum vorstellen.

73 Peter

dh4mbm
S1
Beiträge: 10
Registriert: 13. Jul 2018, 01:51

Re: Asus Notebook Netzteil defekt

Beitrag von dh4mbm » 10. Feb 2019, 08:45

Das ist die Sekundär Seite. (ca 19V) Meist eine Ader mit Schirm. Wenn der Schirm bicht, geht nichts mehr. Beim aktuellen Modell habe ich das natürlich nicht geöffnet. Kann der Händler Gewährleistung einfach nach Belieben einschränken ?

Online
DL8CBM
S1
Beiträge: 20
Registriert: 8. Jun 2018, 09:08

Re: Asus Notebook Netzteil defekt

Beitrag von DL8CBM » 10. Feb 2019, 09:00

Hallo
Die Gewährleistung kann der Händler nicht einschränken, die Garantie dagegen schon. Letztere ist eine Freiwillige Leistung, die kann der Händler/Hersteller nach Belieben mit Einschränkungen versehen.
Die Gewährleistung ist gesetzlich vorgeschrieben, und nicht einschränkbar. Lediglich auf echte Verschleißteile wie zB Batterien etc gibt es keine Gewährleitung. Das Kabel eines Notebooks fällt da bestimmt nicht darunter. Also nochmal genau schreiben, ob es sich hier um Gewährleistung oder Garantie handelt. Das wird leider von vielen durcheinander geworfen.
Aber Du hast hier das Problem, daß 6 Monate nach dem Kauf die Beweislastumkehr gilt, also von Dir belegt werden muss, daß der Schaden schon beim Kauf angelegt war, also die Konstruktion so war, daß es nicht funktionieren konnte. und dazu kommt, es gibt die Zeit nach dem Kauf. Und der ist schon 6 Monate her. Also genau auf das Kaufdatum schauen, Am Tag des Kaufes plus 6 Monate fällt die Beweislast Dir zu, und Du musst belegen, daß das Kabel schon beim Kauf Mangelhaft war. Das dürfte in den meisten Fällen unmöglich sein.

Ich würde mir in Deinem Fall einfach für ca 20 Euro ein Universal Notebook Netzteil holen. Alles andere wäre mir der Stress nicht wert.

DL8LRZ
S1
Beiträge: 42
Registriert: 21. Jun 2018, 20:58

Re: Asus Notebook Netzteil defekt

Beitrag von DL8LRZ » 10. Feb 2019, 11:16

Ich würde nach der Schilderung auch ein Universalnetzteil verwenden, manchmal bekommt man sie auch günstig via Recyclinghändler. Wichtig ist gleiche Spannung, der lieferbare Strom und welcher Stecker verwendet wird (Ich kenne jetzt Asus nicht. Bei Dell z.B. hat der Stecker einen zusätzlichen Mittelkontakt, über den der Computer erfährt, welche Leistung das Netzteil abgeben kann. Ohne das passende Signal am 3.Kontakt wird dann das Netzteil nicht akzeptiert). Wobei Markennetzteile mitunter störarmer sind nach meinen Erfahrungen.

DK3QN
S1
Beiträge: 51
Registriert: 9. Feb 2019, 17:08

Re: Asus Notebook Netzteil defekt

Beitrag von DK3QN » 10. Feb 2019, 12:07

Hallo Bernd,

Kabelbruch des Notebook-Netzteils sekundär-seitig ist ist so eine Sache.
Der Händler bzw. Hersteller wird wahrscheinlich dahingehend argumentieren,
dass dies die Folge einer unsachgemäßen Behandlung durch den Benutzer
sei. Kabel oftmals abgeknickt etc. etc.
Ich weiß, wovon ich rede ;)

Manche Netzteile haben am DC-Ausgang Verstärkungen des Kabels am
Austritt, andere haben das nicht und bei derartigen Ausführungen bricht
das Kabel leichter ab.

Ich würde empfehlen, dir den (Zeit-) Aufwand zu sparen und ein kompatibles
neues Netzteil kaufen. 19 V DC ist eine sehr gängige Spannung bei Notebooks
und zugehörigen Netzteilen. Es ist jedoch darauf zu achten, dass DC Stecker und
Wattzahl bzw. Ampere-Leistung hinreichend dimensioniert sind!

73, Klaus, DK3QN
CW - Queen of Modes -...- TBDXC member

db6zh
S1
Beiträge: 212
Registriert: 5. Jun 2018, 14:27

Re: Asus Notebook Netzteil defekt

Beitrag von db6zh » 10. Feb 2019, 12:14

Wenn es bereits das dritte Netzteil ist, auch immer der gleiche Fehler, würde ich doch mal mit ASUS Kontakt aufnehmen. Manchmal erbarmt sich ein Hersteller unter dem Begriff "Kulanz". So wie Du es beschreibst mit 19V und zweipoliger Leitung wird auch ein "Allerweltsstecker" dran sein. Da paßt fast alles vom Netzteilmarkt.

Für 19V wurde bei uns auf den Recyclinghof vor längerem ein Riesenschwung HP-Netzteile (19V, anscheinend für Drucker) original-verpackt entsorgt. Leider nur 60W (3,16A) mit Winkel-Stecker außen 5,5mm D. Ein Ferrit sitzt allerdings so knapp vor dem Stecker, daß man besser Adapter benutzt anstelle umlöten. Falls so etwas paßt, wir sind nach Deiner (BNetzA)-Adresse nicht weit auseinander. Wenn es Dich mal Richtung Pfaffenhofen/Ilm treibt (C22), könnten wir uns verabreden. Ich habe mir damals ein paar mitgenommen (HP c8246a ultraslim, ohne Netzkabel, zum Netz ein zweipoliger "Rasierapparate-Steckanschluß" bzw. so ähnlich ). Ich bin dann sogar noch zur Gemeinde gegangen und haben deren ITler gesagt, sie sollen sich etwas Reserve für schlechte Zeiten dort mitnehmen. Der war sofort unterwegs :-) . Eigentlich verboten (nach unserer Abfallregelung, Landkreis), aber .......

73 Peter

DL8YEV
S1
Beiträge: 77
Registriert: 8. Jun 2018, 11:18

Re: Asus Notebook Netzteil defekt

Beitrag von DL8YEV » 10. Feb 2019, 13:17

dh4mbm hat geschrieben:
9. Feb 2019, 09:55
...Bereits das dritte Notebook seit 2002 und alle haben das selbe Problem. Beim Netzteil bricht der Schirm vom (Koax-) Stromkabel...
Hallo Bernd,
ich würde dann doch mal mit allen drei Netzteilen einen Besuch beim Händler machen und mit ihm nebenbei über die Regelungen zur Gewährleistung reden. Ich denke, dass drei Netzteile mit identischem Fehler Beweis genug für einen konstruktiven Mangel sein sollten.
73, André

Antworten