Fenster- bzw. Dachlukendurchführung

Hier kann man alles über Antennen oder Zubehör für Antennen schreiben.
Antworten
Delphin69
S1
Beiträge: 54
Registriert: 20. Dez 2018, 15:35

Fenster- bzw. Dachlukendurchführung

Beitrag von Delphin69 » 14. Jan 2019, 13:33

Hallo,
schon wieder eine Frage meinerseits:

Ich muss derzeit mein RG58-Kabel durch die Dachbodentreppe und eine Tür legen. Da das Kabel dafür immer noch "sehr dick" ist und die Dichtung der Treppe ziemlich eindellt, wollte ich ein Stück Hühnerleiter oder einfach eine Zweidrahtleitung (Lautsprecher) dafür benutzen. Die Länge würde max. 50-100cm sein, davor und danach gehts dann mit RG58 weiter.

Muss ich da irgendetwas beachten wegen Anpassung? Schafft das ein interner Tuner?


LG Joerg

DL3FOX
S1
Beiträge: 239
Registriert: 12. Jul 2018, 10:57

Re: Fenster- bzw. Dachlukendurchführung

Beitrag von DL3FOX » 14. Jan 2019, 13:52

Hi,
gibt auch dünnes teflon Koax, z.b. für interne Handyverkabelung mit 2mm Durchmesser.
Hab mal bei Ebay paar Meter bekommen.

Platte Fensterdurchführungen gehen auch. Notfalls auch mit 75 Ohm. Git diverse Ausführungen.

https://www.amazon.de/mumbi-Fensterdurc ... SGJRRV6NX6

Immer zulässige Sendeleitung beachten wenn du senden willst.

73 de DL3FOX Uwe

DL9UO
S1
Beiträge: 42
Registriert: 4. Jan 2019, 13:02

Re: Fenster- bzw. Dachlukendurchführung

Beitrag von DL9UO » 14. Jan 2019, 14:38

Hallo, ich würde den Vorschlag vom Uwe gegenüber HL vorziehen. QRO würde ich damit aber nicht machen.
Gruß Mike DL9UO

Delphin69
S1
Beiträge: 54
Registriert: 20. Dez 2018, 15:35

Re: Fenster- bzw. Dachlukendurchführung

Beitrag von Delphin69 » 14. Jan 2019, 14:54

Klassenbedingt darf ich ja eh "nur" 100W Leistung machen.
Ich werde aber schlussendlich im Bereich zwischen 5-25 Watt senden - QRP reizt mich ja ein wenig.
Da dürfte die Sat-Fensterdurchführung kein Problem haben, oder?

dg3faw
S1
Beiträge: 3
Registriert: 11. Jun 2018, 19:01

Re: Fenster- bzw. Dachlukendurchführung

Beitrag von dg3faw » 14. Jan 2019, 19:15

Hallo Jörg,

im Urlaub benutze ich um das Koaxkabel durch die Fensterdichtung zu bekommen, 2m RG174 mit angelöteten BNC Steckern. Dies lege ich in die Fensterdichtung und kann das Fenster schließen. Davor und dahinter kommt RG58. Bis jetzt hatte ich noch nie Probleme bei KW bis 100W und VHF und UHF bis 50W.

Notfalls kannst Du Dir das Kabel von einer einschlägigen Firma mit den BNC Steckern anfertigen lassen.

Vy 73 de Helge DG3FAW

DL3FOX
S1
Beiträge: 239
Registriert: 12. Jul 2018, 10:57

Re: Fenster- bzw. Dachlukendurchführung

Beitrag von DL3FOX » 14. Jan 2019, 19:59


Antworten