Abschirmung von Funkwellen

Für alle restlichen Themen, die noch kein Forum haben.
dj3ue
S1
Beiträge: 456
Registriert: 8. Jun 2018, 14:45

Re: Abschirmung von Funkwellen

Beitrag von dj3ue » 14. Jan 2019, 11:55

Es gab mal ne Zeit, da war der BMW X5 - 4.2L die begehrteste Karre, vor allem in Berlin:
Tür öffnen, Haube auf, manipuliertes Steuergerät ohne Wegfahrsperre eingesetzt, losgefahren.
Das ausgebaute Steuergerät wurde dann wieder umprogrammiert für die nächste Bestellung....

Da war noch nix mit "Schlüssellos-zum-Gehen" oder "Relais-Station-Attacke".....

DF2JP
S1
Beiträge: 46
Registriert: 8. Jun 2018, 18:08

Re: Abschirmung von Funkwellen

Beitrag von DF2JP » 14. Jan 2019, 13:21

...so ne teure Karre hab ich nicht dass es sich lohnen würde, sie zu klauen :lol:
Hi Mike,

das hilft aber auch nicht wirklich weiter, mein MB C180, 20 Jahre alt, wollte kurz vor Xmas nicht mehr...
Der Zündschlüssel wurde vom Zündschloss nicht mehr erkannt.
Die Karre aufgeladen, und nach Mercedes gekarrt, schleppen geht ja auch nicht mehr.
2 Tage und € 408.- später war dann der neuprogrammierte Schlüssel da, da schimpf noch mal jemand über teuere Schlüsseldienste :mrgreen:
Als "Schmankerl" hatte ich zeitgleich einen programmierten Chip im Darknet bestellt. Es wurde nur nach der Schlüsselnummer und der Fahrgestellnummer gefragt. Der Chip hat knapp 2 Wochen gedauert, nach dem Einkleben in das alte Schlüsselgehäuse habe ich nun tatsächlich zwei funktionierende Schlüssel, Preis des Chips, umgerechnet € 38.-
Interessanterweise sind die Preise bei den alten Modellen höher als bei aktuellen Modellen... verückte Welt.

73 Joe

PS. Ich gebe keine Darknet-Adressen weiter, wen es interessiert, selber suchen :evil:
Radio: it's not just a hobby, it's a way of life

http://www.df2jp.dxx.eu/index.html

db6zh
S1
Beiträge: 247
Registriert: 5. Jun 2018, 14:27

Re: Abschirmung von Funkwellen

Beitrag von db6zh » 14. Jan 2019, 13:39

Zu den Roll-Codes: ich meine einen Artikel gelesen zu haben, nach dem der Roll-Code knackbar ist. Es wurde auch vorgeführt, indem man nach verschließen sofort weiteres öffnen blockiert (Jam), den nächsten Code errechnet und dann "Jam aus" und Öffnen.

73 Peter

Funkonaut
S1
Beiträge: 38
Registriert: 8. Aug 2018, 14:38

Re: Abschirmung von Funkwellen

Beitrag von Funkonaut » 15. Jan 2019, 00:34

Da die Diebstahl/Wegfahrsperre ja sowieso den Profi nicht abschreckt- (nur zur Info es werden auch preiswertere Autos gestohlen, weshalb ich meinen Lambo-Countach auch mal wieder des öfteren benutze) ;)
hatte ich ebenfalls durch Zünschlüsselprobleme schon mal daran gedacht, die Sperre herauszunehmen. Weil ich das Zünschloss herausbgebaut und auseinandergenommen hatte, hatte ich beim Einbau die darin integrierte Spule einfach weggelassen und wollte auf die Wegfahrsperre verzichten. Ging natürlich nicht, da kein Start möglich war. Man muss sicherlich in die Elektronik eingreifen.
Gibt es im Dark-Netz eigentlich auch dazu Tip's? Muß mal suchen.
Frage: Wenn ich TOR installiere, geht das Umschalten von TOR -Betrieb zu Normalbetrieb einfach oder handle ich mir Probleme ein?
Wieviel langsamer wird das System wenn ich TOR benutze.
Bild

DK6DV
S1
Beiträge: 144
Registriert: 10. Jun 2018, 11:54

Re: Abschirmung von Funkwellen

Beitrag von DK6DV » 15. Jan 2019, 00:48

Hallo

Mittlerweile halten sich die Leute nicht mehr damit auf Signale von Schlüsseln etc. aufzuzeichnen und Wegfahrsperren zu überlisten .

Die legen sich auf die Lauer , und beobachten die Gewohnheiten der Leute deren PKW sie haben wollen .

Wenn sie die Gewohnheiten kennen brechen sie ein , unabhängig ob jemand Zuhause ist oder nicht , das interessiert die Leute nicht , nehmen den Schlüssel vom Haken und fahren ganz entspannt weg , alles ganz ohne technischen Aufwand .

Blöd für denjenigen dessen PKW gestohlen wurde ist das ihm ein Schlüssel fehlt , wenn die Versicherung dann die Schlüssel sehen möchte hat man ein Problem .

Wäre nicht das erste mal das eine Versicherung deswegen nicht zahlt .
73 Uli

DF2JP
S1
Beiträge: 46
Registriert: 8. Jun 2018, 18:08

Re: Abschirmung von Funkwellen

Beitrag von DF2JP » 15. Jan 2019, 12:39

hatte ich ebenfalls durch Zünschlüsselprobleme schon mal daran gedacht, die Sperre herauszunehmen. Weil ich das Zünschloss herausbgebaut und auseinandergenommen hatte, hatte ich beim Einbau die darin integrierte Spule einfach weggelassen und wollte auf die Wegfahrsperre verzichten. Ging natürlich nicht, da kein Start möglich war. Man muss sicherlich in die Elektronik eingreifen.
Daran hatte ich natürlich auch zuerst gedacht. Eine Wegfahrsperre komplett zu deaktivieren ist wohl fast unmöglich, bzw. mit richtig Arbeit verbunden. So wie ich das verstanden habe, wird der Schlüsselcode vom Zündschloss ausgelesen und dann an das Steuergerät weitergeleitet. Hier findet erst der Vergleich statt, d. h. der Schlüssel muss zum Steuergerät passen ( es nützt also nichts, Schlüssel und Zündschloss zu wechseln). Das Steuergerät schaltet dann, beim "Match" Zündundschloss, Zündung, Benzinpumpe ein.
Ein weiteres Problem beim Ausschalten der Wegfahrsperre erlischt die Betriebserlaubnis für den Wagen, die Wegfahrsperre gilt als sicherheitsrelevant!
Frage: Wenn ich TOR installiere, geht das Umschalten von TOR -Betrieb zu Normalbetrieb einfach oder handle ich mir Probleme ein?
Wieviel langsamer wird das System wenn ich TOR benutze.

das geht problemlos, Du kannst auch TOR und Firefox parallel laufen lassen.
Ich habe meinen gesamten Internetverkehr auf TOR umgeleitet, geht übrigens auch über ´s Android-Handy mit ORBOT, während ich mit Firefox auf die nominalen 50MB/s komme bringt TOR es nur auf ca. 18 MB/s. Das ist aber immer noch schnell, man muss sich halt im Klaren darüber sein, dass hier bis zu 5 Relais zu Gange sind, die Verschlüsseln, Entschlüsseln und weiterleiten müssen.
Das braucht eben Zeit.

73 Joe
Radio: it's not just a hobby, it's a way of life

http://www.df2jp.dxx.eu/index.html

Funkonaut
S1
Beiträge: 38
Registriert: 8. Aug 2018, 14:38

Re: Abschirmung von Funkwellen

Beitrag von Funkonaut » 15. Jan 2019, 18:47

Ja, die haben mit der Codierung einen Wahnsinnsaufwand getrieben der gegen die richtigen Profis nicht groß hilft. Die klemmen teilweise einen Dummy direkt ans Steuergerät. (Den Motorraum bekommen sie ja schnell auf), oder heben das ganze Auto auf ihre Ladefläche und sind dann ganz schnell in Kompassrichtung "O" weg.
Für den Besitzer entstehen die Probleme, da bei Störung und nicht anspringender Karre für Selberschrauber nur sehr schwer nachzuvollziehen ist, liegt es am Schlüssel, am Schloß,an Kabeln etc.?? Teilweise dreht der Starter und man testet erst die Benzinpumpe und Einspritzung ehe man an dei Wegfahrsperre denkt. Das OBD Auslesegerät schafft man sich erst danach an und hat damit auch Probleme, wenn man natürlich die China-Ware kauft und dann auch noch die Software von den nicht ganz sauberen ;) Quellen verwendet. (Black is beautifull 8-) )
Ich hatte im Schlüssel das Problem (Druckkontakt) und als "eingefleischter Selberlöter", der auch SMD's lötet, das Teil repariert. Das neue Anlernen wollte die Werkstatt dann noch bezahlt haben- zum Glück gibt es Foren, wo ich den Tip mit "von Innen verriegeln, Zündung ein, Drücken Zündung aus...." bekam, und dadurch doch einiges gespart habe. Weiter oben wurde ja schon ein Preis genannt.
Der ganze Schutz ist nur ein Zusatzarbeitsaufwand für die Werkstätten, welche die Prüfgeräte haben, und die damit noch ein paar schöne saubere -für die leicht zu lösenden-Aufträge bekommen.
Die auch in den Foren immer wieder bürokratisch beschworene Problematik des Erlöschens der Betriebserlaubnis kann man getrost vergessen, da bei normalen Fahrzeugkontrollen infolge fehlender fachlicher Qalifikation höchstens Bremse, Licht und solche Sachen überprüft werden können.
Auch bei voll gecrashten Autos müssen erst Superschäden mit brennenden Tankwagen entstehen, ehe von den Versicherungen in der Richtung recherchiert wird. Deshalb baue ich an meinen Autos rum, wie ich will- was aber bei dem Versuch das o.g. Problem einfach durch Demontage zu lösen leider nicht geklappt hat. :evil:
Danke für den TOR-Tip, werde ich mal versuchen. 50 zu 18 hört sich ja langsam an, spielt aber wenn man sich nicht gerade Filme streamt sicherlich keine so große Rolle. Man nutzt es ja nur wegen der Datenspur, damit man im Schnee die Fußabdrücke nicht mehr verfolgen kann :)
Also dann, Schneeschuhe an und.....73 Mario

Antworten