Afu-Satellit Qatar-Qscar-100

Das Forum für aktuelle Ereignisse im Bereich Amateurfunk.
Antworten
DL4TMA
S1
Beiträge: 11
Registriert: 8. Jun 2018, 10:39

Re: 1. geostationärer Afu-Satellit Es`hail-2

Beitrag von DL4TMA » 12. Feb 2019, 21:22

Joa, ich darf dann schon Erfolg vermelden.

Mit sehr schmalem Budget schon erfolgreich einige SSB QSOs gemacht:
https://twitter.com/Manawyrm/status/1095397931778224129

Der neue Satellit gefällt mir jetzt schon sehr gut.

vy 73 de DL4TMA
Tobias
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
73, Tobias - DL4TMA - manawyrm

DM4YWL
S1
Beiträge: 11
Registriert: 13. Jun 2018, 15:18

Re: 1. geostationärer Afu-Satellit Es`hail-2

Beitrag von DM4YWL » 12. Feb 2019, 22:51

So hier mein erstes Testbild von Es`hail-2
eshail.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Maik, DM4YWL, S27

Rundfunker
S1
Beiträge: 52
Registriert: 23. Jun 2018, 11:19

Re: 1. geostationärer Afu-Satellit Es`hail-2

Beitrag von Rundfunker » 13. Feb 2019, 22:30

Jo ich habe auch schon einige QSOs gefahren, nette Sache!

Nur bisher fehlen etwas die Stationen wo weiter weg sind irgendwie.

Irgendwie wären die meisten auch auf 80m erreichbar.

Na mal abwarten.

Gruß
RuFu

DF5WW
S1
Beiträge: 75
Registriert: 23. Okt 2018, 14:13

Re: 1. geostationärer Afu-Satellit Es`hail-2

Beitrag von DF5WW » 14. Feb 2019, 13:08

Naja, der SAT wurde ja gestern (noch experimentell) und heute (offiziell) für AFu-Betrieb
freigegeben. Da sind sicher noch Leute dabei ihr Setup hinzubiegen. Aber nichts desto
trotz war gestern schon PY mit gutem Signal zu hören (PY1SAN).

Da wird sich sicher nach und nach mehr Betrieb ergeben und sicher auch das Stationsangebot
wird sich erhöhen. Bis dahin hab ich dann evtl. auch was am Start. Werde aber erstmal mit
RX anfangen. Dann von daheim und nicht via Web-SDR ...

;) ;)
73´s, Jürgen ;) ;)
Log4OM supporter ... http://forum.log4om.com/

DH2PA
S1
Beiträge: 12
Registriert: 8. Jun 2018, 08:14

Re: 1. geostationärer Afu-Satellit Es`hail-2

Beitrag von DH2PA » 15. Feb 2019, 11:28

Auch ich habe nun meine ersten QSOs über QO-100 im Log.

Uplink: FT817, SG-Lab Transverter, 10W PA, gute WiFi Antenne
Downlink: 100cm Parabolspiegel, Octagon LNB OTSLO mit programmierbarem GPSDO als Referenz, SDRplay RSP2 als SDR und mein Laptop mit SDR UNO.

Ich höre mich 16dB über dem Transponderrauschen, das reicht. Bei der späteren Installation werden längere Kabel zum Einsatz kommen müssen.

Patrick -DH2PA-
Station.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

dj3ue
S1
Beiträge: 501
Registriert: 8. Jun 2018, 14:45

Re: 1. geostationärer Afu-Satellit Es`hail-2

Beitrag von dj3ue » 16. Feb 2019, 18:11

Hier ein privater WebSDR für den Downlink auf 10Ghz

http://188.210.92.22:8902
...lieber Diesel-Filter statt Upload-Filter...

DK6DV
S1
Beiträge: 147
Registriert: 10. Jun 2018, 11:54

Re: 1. geostationärer Afu-Satellit Es`hail-2

Beitrag von DK6DV » 16. Feb 2019, 23:35

Danke für den link

Dort habe ich gerade eben einem QSO zugehört .

Ich hörte einen OM den ich das letzte mal vor fast 15 Jahren das letzte mal gehört habe , die Welt ist manchmal so klein :shock:

Eine hervorragende Empfangsqualität , kann man nicht anders sagen .

Schade das mir die Möglichkeiten RX/TX mässig vor Ort nicht zur Verfügung stehen .
73 Uli

DF5WW
S1
Beiträge: 75
Registriert: 23. Okt 2018, 14:13

Re: 1. geostationärer Afu-Satellit Es`hail-2

Beitrag von DF5WW » 18. Feb 2019, 07:34

Hallo Uli,

was hindert ? Habe seit Öffnung der Transponder schon Leute gehört die sowohl RX-
als auch die TX-Antenne unter Dach hatten. Ein PA hat seine sogar in der Wohnung
am Fenster stehen (Isoglas) und der ist gut zu hören. Für den Uplink haben einige
günstige WLAN Antennen oder Helix in Betrieb und der XVTR von 70 auf 13 cm von
SG-Labs kostet 210.- € + 8.- € Versand.

Zum ansteuern reicht bereits ein FT-790R oder RII da man den XVTR von 0,2 bis 5 W
Eingansleistung einstellen kann. Für RX reicht bereits ´ne 60er Offsetschüssel mit
Standard PLL LNB und ein SDR-Stick. Man muss halt was an der Frequenzstabilität tun.

;) ;)
73´s, Jürgen ;) ;)
Log4OM supporter ... http://forum.log4om.com/

dj1wf
S1
Beiträge: 23
Registriert: 2. Jun 2018, 17:11

Re: 1. geostationärer Afu-Satellit Es`hail-2

Beitrag von dj1wf » 18. Feb 2019, 15:03

RX unter Dach? Bei 10 GHz? Also 3cm Wellenlänge?
Ich glaube, so langsam ranken sich die ersten Märchen um den neuen Satelliten. Denn wenn 3cm Wellenlänge mit solch geringen Pegeln, die gerade ausreichen um ohne Hindernisse dazwischen den Transponder ausreichend stark zu empfangen noch durch eine Dachhaut müssen, dann kann man getrost davon ausgehen daß man unter der Dachhaut fast nichts bis gar nichts empfängt. Allein das thermische Rauschen das man hinzubekommt, wenn man die RX Antenne gegen einen Gegenstand hält verschlechtert den Rauschabstand zum Nutzsignal erheblich. Man muß nur mal einen LNB an einem Spektrum Analyzer anschließen und in Richtung Himmel halten, und dann in die Waagerechte schwenken, z.B. gegen ein Haus o.ä. Der Unterschied im Hintergrundrauschen ist erheblich. Und dann noch die enorme Dämpfung durch die Dachhaut dazu...naja...dann kann man sich in etwa denken, wieviel tatsächlich noch am RX ankommt. Kommerzielles Satellitenfernsehen gaht ja auch nicht unter Dach.
Insofern bin ich gelinde gesagt ein wenig skeptisch über Berichte vom Unterdachempfang.
Vy 73
Wilfried

DK6DV
S1
Beiträge: 147
Registriert: 10. Jun 2018, 11:54

Re: 1. geostationärer Afu-Satellit Es`hail-2

Beitrag von DK6DV » 18. Feb 2019, 15:37

DF5WW hat geschrieben:
18. Feb 2019, 07:34
Hallo Uli,

was hindert ?

Ich darf/kann lediglich auf dem Balkon Antennen installieren , erschwerend kommt hinzu das der Balkon auf der flaschen Seite vom Haus ist um über den SAT arbeiten zu können .

Habe seit Öffnung der Transponder schon Leute gehört die sowohl RX-
als auch die TX-Antenne unter Dach hatten.

Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen wie das funktionieren soll

Ein PA hat seine sogar in der Wohnung
am Fenster stehen (Isoglas) und der ist gut zu hören.

Dazu müsste ich das ganze Geraffel im Schlafzimmer aufstellen , meine Frau wäre begeistert

Für den Uplink haben einige
günstige WLAN Antennen oder Helix in Betrieb und der XVTR von 70 auf 13 cm von
SG-Labs kostet 210.- € + 8.- € Versand.

Zum ansteuern reicht bereits ein FT-790R oder RII da man den XVTR von 0,2 bis 5 W
Eingansleistung einstellen kann. Für RX reicht bereits ´ne 60er Offsetschüssel mit
Standard PLL LNB und ein SDR-Stick. Man muss halt was an der Frequenzstabilität tun.

;) ;)
73 Uli

Antworten