TYT MD9600/Retevis RT90 Fehler nach Programmierung

Antworten
Dell55neu
S7
Beiträge: 183
Registriert: 25. Jun 2018, 00:10

TYT MD9600/Retevis RT90 Fehler nach Programmierung

Beitrag von Dell55neu » 24. Jul 2020, 17:50

Hallo, es gibt nach erfolgter Programmierung des MD9600 (vorletzte FW und letzte SW) folgende Fehler:
1. Das Gerät kehrt nicht auf die bisherige Zone zurück, nachdem das Gerät und das Netzgerät längere Zeit aus war.
Es geht auf die erste Zone (bei meinem auf DMR-Regional).

2. Das Gerät "springt" auf den Speicherort (wenn dort ein Signal erscheint) den man eingestellt hat,
obwohl man auf dem anderen Speicherort gerade ein QSO führt.
Obere Anzeige steht auf einem Relais im 2m Band, untere auf einem Relais im 70cm Band auf dem gerade ein QSO man führt.
Kehrt man manuell sofort auf das Relais (Speicherort) zurück, befindet man sich nicht dort, sondern auf dem anderen...
Selbst wenn das Relais auf dem anderen Speicherort schon längst zu ist....

3. Im Nachhinein stellte ich dann fest, der Speicherort enthielt zwar den Namen des Relais, aber nicht die Frequenz!
Die Frequenz (en) des anderen Relais waren dann dort, wo vorher das andere war....

4. Erst mit einem erneuten Flashen des Codeplugs, war das Ganze verschwunden, bis zum nächsten mal wie unter Pkt. 2 beschrieben.
Ein "Reset" mit Ausschalten inkl. Netzgerät aus, bringt dazu nichts....!

5. Man muss ellenlang auf den Powerknopf drücken, bis das Gerät ausgeht!?

Da es anscheinend eine neue FW von TYT zu dem Gerät gibt, frage ich mich, ob solche Bugs/Fehler damit beseitigt wurden?
73, Helmut

dk5bm
S5
Beiträge: 42
Registriert: 10. Sep 2018, 20:32

Re: TYT MD9600/Retevis RT90 Fehler nach Programmierung

Beitrag von dk5bm » 28. Jul 2020, 21:27

Viele der beschriebenen Fehler habe ich schon kurz nach dem Erscheinen des Gerätes beschrieben und an TYT gemeldet, hat aber nichts gebracht.

Der eigenständige Bänderwechsel oder auch wenn man z.B. 2x 70cm in den Zonen hat, einmal analog und einmal digital, hat die dual-watch Funktion alle 2 Sek die Rauschsperre vom analogen Band geöffnet. Kann sein, dass genau auf der Frequenz ein internes Störsignal vom Funk ist, aber sämtliche Tipps und Hinweise im Plug was zu ändern haben nichts gebracht, ausser mich zur Weissglut zu bringen.

Egal, das blöde Ding ist draussen und gegen ein 578 gewichen.

Dell55neu
S7
Beiträge: 183
Registriert: 25. Jun 2018, 00:10

Re: TYT MD9600/Retevis RT90 Fehler nach Programmierung

Beitrag von Dell55neu » 29. Jul 2020, 16:17

Die neueste FW V.06.22 hat nichts entscheidendes zu den oben geposteten Fehlern gebracht....
Zumindest trat der Fehler unter Pkt. 2 kurz nach dem Flashen der neuen FW wieder auf.
Vermutung meinerseits:
Da der MD9600 keinen Speichererhalt per C-Mos Batterie oder Knopfzelle (CR20xx) hat,
geht der interne Speicherinhalt nach einiger Zeit des Trennens von der Stromversorgung, verloren?

Das zu lange Ausschalten von 10 Sek. ist erhalten geblieben. Ebenso kann man die Helligkeit/Kontrast nicht in Stufen ändern.
Daher bleibt nur der Eingriff ins Gerät und die Änderung des Vorwiderstandes an der LED bzw. gleich auf die grüne LED einen höheren setzen/löten....
Sonstige "Verbesserungen", muss ich in der nächsten Zeit noch ergründen. :arrow:
73, Helmut

dk5bm
S5
Beiträge: 42
Registriert: 10. Sep 2018, 20:32

Re: TYT MD9600/Retevis RT90 Fehler nach Programmierung

Beitrag von dk5bm » 29. Jul 2020, 18:42

Die von dir beschriebene Funktion mit der Helligkeit/Kontrast geht meines wissens nur mit der letzten Hardware Revision. Mit meinen Geräten geht das auch nicht. Ist aber egal, meine sind sowieso in allen 3 Farben umschaltbar (Orange/Grün/Blau) und über einen Spindeltrimmer über ein kleines Loch an der Seite in der Helligkeit regelbar.

Das lange Power-Off drücken hatte ich als erstes an TYT gemeldet...

20180213_192518.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten