QRP-SDR-TRX + "Sonderbänder" ?

Die Ecke für alle allgemeinen Fragen zum Thema Amateurfunk.
[Fragen zu CB-Funk oder ähnlichem bitte ins Forum "Lizenzfreier Funk" posten]
Antworten
dj3ue
S1
Beiträge: 862
Registriert: 8. Jun 2018, 14:45

QRP-SDR-TRX + "Sonderbänder" ?

Beitrag von dj3ue » 20. Mär 2020, 06:52

Mittlerweile gibt's ja scheinbar mehr von den Dingern als eine Rheinbrücke Nieten hat.....

https://www.ebay.de/itm/0-5-30MHz-RS-95 ... Sw0NNdUo-J

https://www.ebay.de/itm/XIEGU-G1M-QRP-H ... 13f588e1e6

https://www.ebay.de/itm/New-KN-990-HF-H ... SwwhxcJgYs

https://www.ebay.de/itm/Xiegu-X108G-QRP ... SwCKleZrwD

https://www.ebay.de/itm/Ailunce-HS1-HF- ... Swk6FcwvPN

Wie siehts bei den Dingern eigentlich aus mit den nicht so gängigen Bereichen wie 60m oder 630m ?
Die meistens Icom-Geräte gehen sendeseitig los bei ungefähr 300khz, da habe ich schon Experimente auf 475khz gemacht.
Geht das bei den chinesischen QRP-Dingern auch, bzw. läßt sich der TRX ausserhalb der üblichen Bänder erweitern?
#diewahrheitistkeinmobbing

DF5WW
S1
Beiträge: 284
Registriert: 23. Okt 2018, 14:13

Re: QRP-SDR-TRX + "Sonderbänder" ?

Beitrag von DF5WW » 20. Mär 2020, 11:41

Das sind i.d. Regel SDR Transceiver die sicherlich auch durchgängig senden könnten.
Festgelegt wird das in der Firmware und ist somit abhängig davon was der FW Programmierer
zulässt und was nicht. Nutzen wird es auch eher weniger da es für diese Frequenzbänder dann
keine Filter im Gerät gibt. Was da am Antenneneingang ankommt ist dann alles was die
Summenspannung so an Schrott hergibt. Auch TX-seitig wird da nicht mehr alles so sein wie
vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

;) ;)
73´s, Jürgen ;) ;)
Log4OM supporter ... http://forum.log4om.com/

Antworten