Wickelsinn von Verlängerungsspulen

Hier kann man alles über Antennen oder Zubehör für Antennen schreiben.
DL8SFZ
S1
Beiträge: 238
Registriert: 8. Jun 2018, 19:33

Wickelsinn von Verlängerungsspulen

Beitrag von DL8SFZ » 10. Aug 2018, 18:27

Hallo zusammen,

ich bin heute bei einer Antennenüberlegung an einen Punkt gekommen, bei dem mir einfach die Erfahrung und das Wissen fehlt, um eine verlässliche Ableitung zu bekommen. Daher meine Überlegung hier:

Ich habe ein Y-Stück auf einem Masten, das Y hat einen Winkel von 120°. Auf jeder Seite steckt ein Strahler, der am Speisepunkt ca 10cm Material hat, dann folgt eine Verlängerungsspule und dann ein längerer Strahler. Einmal habe ich zwei exakt identische Strahler im Y-Stück, einmal ist der Wickelsinn der zweiten Seite entgegengesetzt der ersten Seite. Es entstehen also bei den Versuchen einmal zwei Magnetfelder, die beide in die gleiche Richtung zeigen, wenn der Strom durchfließt und einmal entgegengesetzt.

Wie werden sich die beiden Antennen gegeneinander verglichen verhalten? Wird es Unterschiede geben? Wenn ja, in welcher Form?

Gruß
Stefan
Amateurfunk macht Intelligenz hörbar!

DL8SFZ
S1
Beiträge: 238
Registriert: 8. Jun 2018, 19:33

Re: Wickelsinn von Verlängerungsspulen

Beitrag von DL8SFZ » 12. Aug 2018, 06:55

Keiner eine Idee? Niemand schon so eine Erfahrung gemacht?

Gruß Stefan
Amateurfunk macht Intelligenz hörbar!

db6zh
S1
Beiträge: 243
Registriert: 5. Jun 2018, 14:27

Re: Wickelsinn von Verlängerungsspulen

Beitrag von db6zh » 12. Aug 2018, 12:16

Hallo Stefan,
solche Hirnverzwirner, da verknoten sich meine Gehirnwindungen. Vielleicht als Suchhilfe: im meine irgendwo im Netz etwas gelesen zu haben, wenn Du Mobilantennen mit zwei Verlängerungsspulen bastelst ....... Da muß mal was mit Wickelrichtung dabei gewesen sein. Eigentlich hast Du das Problem auch bei den Beam-Sperrtöpfen, die ja teilweise als Sperrkreis mit Eigenkapazität oder als Verlängerung gewickelt sind. Es ist zu lange her, aber ich glaube bei meinem FB23 waren Markierungen dran, was nach außen oder innen kommt. Ich weiß natürlich nicht mehr, ob das evtl. nur wegen unterschiedlicher Rohrdurchmesser als Hilfe für Dummys war. Daß die Wasserlöcher nach unten zeigen müssen, habe ich dauerhaft verinnerlicht :-) . Wenn Du nicht fündig wirst, frage doch mal bei Hofi nach. Falls da nicht gerade Hochbetrieb ist, ..... die sind immer recht nett und hilfsbereit.
73 Peter

DC4LO
S1
Beiträge: 257
Registriert: 25. Mai 2018, 16:04

Re: Wickelsinn von Verlängerungsspulen

Beitrag von DC4LO » 12. Aug 2018, 13:58

DL8SFZ hat geschrieben:
12. Aug 2018, 06:55
Keiner eine Idee? Niemand schon so eine Erfahrung gemacht?

Gruß Stefan
Hallo Stefan,
die Wicklungen müssen entgegengesetzt gewickelt sein, sonst hebt sich die Wirkung des Dipols auf. Aus diesem Grund sind bei allen Traps die Innenseiten markiert. Da Du wenig Platz hast, hatte ich im QRP-Forum eine Zusammenfassung des Kurz_Geratener_Dipol wieder als Zusammenfassung eingestellt:
https://www.qrpforum.de/index.php?page= ... tegoryID=6

Du wickelst also zwei gleiche Spulen in der gleichen Drehung und machst am Anfang eine Markierung für den Anfang. Beim Zusammenbau sollen dann die beiden Markierungen zur Einspeisung zeigen.

73
Gerhard

DL8SFZ
S1
Beiträge: 238
Registriert: 8. Jun 2018, 19:33

Re: Wickelsinn von Verlängerungsspulen

Beitrag von DL8SFZ » 12. Aug 2018, 16:27

Hallo Gerhard,
vielen Dank für diesen Manual, der hilft mir bei meinem Projekt weiter! Jetzt kann ich mal nach meinen Verhältnissen experimentieren und ausprobieren in jeglicher Art! ;)

Gruß Stefan
Amateurfunk macht Intelligenz hörbar!

DC4LO
S1
Beiträge: 257
Registriert: 25. Mai 2018, 16:04

Re: Wickelsinn von Verlängerungsspulen

Beitrag von DC4LO » 12. Aug 2018, 18:20

Hallo Stefan,
das freut mich, das Dir dieser Link weiter hilft. Bitte bedenke, das diese Antenne sehr schmalbandig ist, aber die den Digtal-Bereich abdecken kann.

Für alle, die das im dem QRP-Forum nicht erreichen können, findet man das jetzt hier im Forum:
KGD-Zusammenfassung.zip
73
Gerhard
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

DK7BY
S1
Beiträge: 84
Registriert: 12. Jun 2018, 09:50

Re: Wickelsinn von Verlängerungsspulen

Beitrag von DK7BY » 13. Aug 2018, 12:14

... und pass auf, dass Du Widerstände richtig herum einbaust.

DL8SFZ
S1
Beiträge: 238
Registriert: 8. Jun 2018, 19:33

Re: Wickelsinn von Verlängerungsspulen

Beitrag von DL8SFZ » 13. Aug 2018, 12:19

Hallo Karsten,
diese Info zeigt mir, dass du meine eigentliche Frage nicht richtig verstanden hast. Glückwunsch für dich, wenn du so uneingeschränkt und großflächig deine Antennen bauen kannst und dich nicht mit Verkürzungsspulen beschäftigen musst.

Dass mir hier sogar noch weitere Unterlagen zur Verfügung gestellt werden, die weit über das, was ich brauche, hinausgehen, erweitert meinen Horizont und füllt die Ecken aus, die bei Anderen nie etwas zu sehen bekommen. Neugier ist die Basis der Veränderung und des Fortschritts!

Gruß
Stefan
Amateurfunk macht Intelligenz hörbar!

DJ7WW
S1
Beiträge: 226
Registriert: 1. Aug 2018, 15:40

Re: Wickelsinn von Verlängerungsspulen

Beitrag von DJ7WW » 6. Okt 2018, 22:00

DL8SFZ hat geschrieben:
13. Aug 2018, 12:19
Hallo Karsten,
diese Info zeigt mir, dass du meine eigentliche Frage nicht richtig verstanden hast. Glückwunsch für dich, wenn du so uneingeschränkt und großflächig deine Antennen bauen kannst und dich nicht mit Verkürzungsspulen beschäftigen musst.
Vermutlich wollte Karsten durch die Blume darauf hinweisen, dass der Wickelsinn der Verlängerungsspulen natürlich absolut keine Rolle spielt.

73
Peter

DK7BY
S1
Beiträge: 84
Registriert: 12. Jun 2018, 09:50

Re: Wickelsinn von Verlängerungsspulen

Beitrag von DK7BY » 7. Okt 2018, 18:08

Peter,

danke für den Erklär Bär ;)

https://www.youtube.com/watch?v=XAKw77qJtVk

Antworten