RST sent / received

Die Ecke für alle allgemeinen Fragen zum Thema Amateurfunk.
[Fragen zu CB-Funk oder ähnlichem bitte ins Forum "Lizenzfreier Funk" posten]
Antworten
DO9HC
S1
Beiträge: 160
Registriert: 2. Jul 2018, 16:30

RST sent / received

Beitrag von DO9HC » 13. Jan 2020, 10:41

Hallo,

ich hab mal eine Frage zur Angabe von RS(T) Werten in Logbuchprogrammen. Es gibt da i.d.R. die zwei Werte "RST sent" und "RST received".
Bezieht sich das jetzt auf das Signal oder den RST-Wert, d.h. kommt bei "sent" der Wert rein den mir mein QSO-Partner für mein (gesendetes) Signal gibt oder der Wert ich ich gesendet (also für das Signal meines Partners gegeben) habe?

73 Haiko

db6zh
S1
Beiträge: 501
Registriert: 5. Jun 2018, 14:27

Re: RST sent / received

Beitrag von db6zh » 13. Jan 2020, 11:17

Ein Klassiker, wo man manchmal auf der Leitung steht, schau'n wir mal, ob es demokratisch geregelt wird oder nach Sprachgebrauch.

Am einfachsten merkbar nach der Regel "received", daß ist das, was Du empfangen hast. "sent" ist das, was Du gesendet hast = Dein Rapport für den "Gegner". In der Reihenfolge ist es leichter für's Hirn ..............

So jedenfalls bei mir, 73 Peter

DO9HC
S1
Beiträge: 160
Registriert: 2. Jul 2018, 16:30

Re: RST sent / received

Beitrag von DO9HC » 13. Jan 2020, 11:24

db6zh hat geschrieben:
13. Jan 2020, 11:17
"sent" ist das, was Du gesendet hast = Dein Rapport für den "Gegner".
Also "sent" bezieht sich auf den Rapport, nicht auf das Signal?

db6zh
S1
Beiträge: 501
Registriert: 5. Jun 2018, 14:27

Re: RST sent / received

Beitrag von db6zh » 13. Jan 2020, 11:30

Jetzt machst Du es kompliziert, "sent" ist das "Signal des Gegners" - so wie Du es bei Dir gehört hast, auf Deinem RX-S-Meter. Diese RST- Infomation sendest Du an den "Gegner".

Wenn das immer noch nicht paßt, muß ich noch ein Haferl Kaffe trinken, und ein Runde mit dem Hund laufen, viellicht fällt mir dann noch eine bessere Erklärung ein. :-)

73 Peter

ps vielleicht etwas deutlicher merkbar bei der Contest-Nummern Vergabe: sent ist die laufende Nummer oder ähnliches, je nach Contest, die Du vergeben hast, und received ist die Nummer o.ä., die Du vom QSO-Partner bekommen hast.
Zuletzt geändert von db6zh am 13. Jan 2020, 11:39, insgesamt 1-mal geändert.

HB9EVI
S1
Beiträge: 253
Registriert: 6. Jun 2018, 19:29

Re: RST sent / received

Beitrag von HB9EVI » 13. Jan 2020, 11:37

vielleicht erklärt das hier alles:

https://www.qsl.net/dk5ke/rst.html#rst

DJ4RAM
S1
Beiträge: 180
Registriert: 13. Jun 2018, 11:25

Re: RST sent / received

Beitrag von DJ4RAM » 13. Jan 2020, 11:37

Wenn es mein Logbuch ist, sollte es sich logischerweise so interpretieren lassen: I sent to / I received from. (ich sendete/empfing)

Ich trage da bei "RST sent" immer ein, welchen Rapport ich gegeben habe und bei "rcvd", welchen ich bekommen habe.
Zuletzt geändert von DJ4RAM am 13. Jan 2020, 11:44, insgesamt 1-mal geändert.
Vy 73 de Sharam DJ4RAM

DO9HC
S1
Beiträge: 160
Registriert: 2. Jul 2018, 16:30

Re: RST sent / received

Beitrag von DO9HC » 13. Jan 2020, 11:41

DJ4RAM hat geschrieben:
13. Jan 2020, 11:37
Ich trage da bei "RST sent" immer, welchen Rapport ich gegeben habe und bei "rcvd", welchen ich bekommen habe.
Aha ok, das ist verständlich. Also bezieht sich sent und rcvd auf den Rapport und nicht auf die HF-Aussendung.

DJ4RAM
S1
Beiträge: 180
Registriert: 13. Jun 2018, 11:25

Re: RST sent / received

Beitrag von DJ4RAM » 13. Jan 2020, 11:48

DO9HC hat geschrieben:
13. Jan 2020, 11:41
Aha ok, das ist verständlich. Also bezieht sich sent und rcvd auf den Rapport und nicht auf die HF-Aussendung.
Genau. In der Regel steht ja noch "RST" vor sent/rcvd, also die Abk. für den üblichen Rapport im Amateurfunk: 59(9) oder SNR-Wert in dB bei WS-Digimodes, -13 zum Beispiel.
Vy 73 de Sharam DJ4RAM

Antworten