Antennenwahl

Hier kann man alles über Antennen oder Zubehör für Antennen schreiben.
Chrnit
S1
Beiträge: 4
Registriert: 8. Jul 2019, 22:47

Antennenwahl

Beitrag von Chrnit » 9. Jul 2019, 20:40

Hallo Community,

ich habe gestern meine Prüfung bestanden und möchte mir einen YAESU FT-991A holen, um so viele Frequenzen, wie möglich, abzudecken.
Was mir mangels Wissen fehlt, ist die richtige Antenne. Laut Datenblatt des Transceivers hat er jeweils einen Antenneneingang für HF/50 MHZ und VHF/UHF. Ich lebe in einer Mietwohnung im zweiten Stock in der Stadt und würde die Antenne(n) am Balkon anbringen wollen.

Könnt Ihr mir einen Tip geben, welche Antenne ich benutzen sollte oder wo ich mich weiter über das Thema informieren kann?

Vielen Dank und 73!

DC4KJS
S1
Beiträge: 35
Registriert: 10. Jun 2018, 09:33

Re: Antennenwahl

Beitrag von DC4KJS » 10. Jul 2019, 07:24

Hallo und willkommen im Forum,
Ich habe die gleiche Situation.
Wenn Du einen Balkon und Platz nach oben hast ist z.B eine Vertical-Antenne ganz interessant.
Ein externer Tuner wird aber für einige Bänder benötigt.
Ich habe eine Winkler-Antenne 5,6 m und verwende einen MFJ 945 E.
Würde mir aber beim nächsten Mal einen Automatic-Tuner besorgen.
Vy 73 de DC4KJS
Amateurfunk, die Brücke zur Welt und darüber hinaus :D

Hinweis:
Für meine Tips und Anregungen übernehme ich keine Haftung, da ich ja nicht vor dem Gerät sitze. Bitte immer die gültigen Gesetze, Regeln und Vorschriften beachten.

dl3lk
S1
Beiträge: 75
Registriert: 8. Jun 2018, 20:57

Re: Antennenwahl

Beitrag von dl3lk » 10. Jul 2019, 09:02

Glückwunsch Namenloser ;)

ulidf5sf
S1
Beiträge: 27
Registriert: 3. Aug 2018, 16:23

Re: Antennenwahl

Beitrag von ulidf5sf » 10. Jul 2019, 09:37

Hallo Chrnit,

Glückwunsch zur Lizenz und viel Erfolg auf den Bändern.
An den VHF/UHF Eingang wird die Antenne für 2m bzw. 70cm angeschlossen. An den HF Eingang die Antenne für KW und 6m.
Jetzt zu deiner Antennen. Wenn du die Möglichkeit und Genehmigung hast, würde ich für KW einen endgespeisten Halbwellendipol benutzen. Die gibt es als Mehrbandversion in verschiedenen Längen, z.B. hier . Einspeisepunkt wäre auf dem Balkon und Endpunkt an irgendeinem Baum. Falls diese Möglichkeit nicht besteht, wäre eine MagneticLoop (teuer!) meine Wahl. Ich selber hatte so eine Antenne mit gutem Erfolg mehrere Jahre an einem Balkongeländer befestigt. Geländer war ca. 2m über Erdboden.

So das auf die Schnelle. Falls Unklarheiten bitte fragen. Hier wird dir geholfen.
73 Uli DF5SF

DC4KJS
S1
Beiträge: 35
Registriert: 10. Jun 2018, 09:33

Re: Antennenwahl

Beitrag von DC4KJS » 10. Jul 2019, 12:24

Hallo Chrnit,
Auch von mir noch herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung.
Für 2m und 70 cm nutze ich eine Diamond X30.
Wie ist denn Dein Rufzeichen?
Vielleicht hören wir uns mal auf den Bändern.
Vy 73, sowie 55 und gd dx
Von Dc4kjs
Amateurfunk, die Brücke zur Welt und darüber hinaus :D

Hinweis:
Für meine Tips und Anregungen übernehme ich keine Haftung, da ich ja nicht vor dem Gerät sitze. Bitte immer die gültigen Gesetze, Regeln und Vorschriften beachten.

Chrnit
S1
Beiträge: 4
Registriert: 8. Jul 2019, 22:47

Re: Antennenwahl

Beitrag von Chrnit » 10. Jul 2019, 19:10

Vielen Dank für Eure Hinweise. Ich habe mich mal damit beschäftigt und folgende Fragen:

Winkler-Antenne: Die scheinen mir speziell für enge Frequenzbereiche gebaut zu sein, liege ich da richtig? Ich möchte ja eigentlich was mit maximaler Frequenzabdeckung für Balkonmaße.

Hy End Fed: Hier ist die kleinste Länge 12m, was zu lang für meinen Balkon ist - oder kann ich die Antenne auch in ovalen Kreisen spannen? ;)

Magnetic Loop: Nicht im Budget.

Diamond X30: Die passt von der Länge, dem Preis, aber unterstützt mir zu wenig Bänder. Gibt es aber auch als Multiband. Was bringen mir da die Radials?

Habe noch etwas selber recherchiert und die Boni-Whip gefunden: https://hamradioshop.net/Antennen/E-Fel ... fk9dthm8on
Was haltet ihr davon? Die deckt ja im Vergleich ein riesiges Spektrum für einen kleinen Preis ab - gibts da was negatives oder muss man was beachten?

dj3ue
S1
Beiträge: 576
Registriert: 8. Jun 2018, 14:45

Re: Antennenwahl

Beitrag von dj3ue » 10. Jul 2019, 20:26

Hallo Herr oder Frau Chrnit.
Danke für die ausführliche Vorstellung im ersten Beitrag.

Für eine Empfehlung wären noch ein paar Eckdaten interessant, z.B.
Ist Balkon die einzigste Möglichkeit oder gibts auch Zugang zum Dach?
Bevorzugte Bänder?
Gibts einen finanziellen Rahmen?
Chrnit hat geschrieben:
10. Jul 2019, 19:10
Habe noch etwas selber recherchiert und die Boni-Whip gefunden
Das ist nur eine Empfangsantenne, nicht zum Senden.

73, Achim

Chrnit
S1
Beiträge: 4
Registriert: 8. Jul 2019, 22:47

Re: Antennenwahl

Beitrag von Chrnit » 10. Jul 2019, 21:31

Hallo Achim,
Ist Balkon die einzigste Möglichkeit oder gibts auch Zugang zum Dach?
Ja, Balkon ist die einzige Möglichkeit. Ansonsten habe ich noch eine Antennenanschlussdose für die Hausantenne, aber das ist wohl nur ein Receiver. :D
Bevorzugte Bänder?
Bin ich mir unsicher, daher möchte ich mir so viele frequenzen wie möglich offen halten. Interesse hätte ich aber auf jeden Fall an DX-Verbindungen und Deutschlandweit.
Gibts einen finanziellen Rahmen?
Schon, ich sag mal 200-300 Euro, zum Einstieg halt.
dj3ue hat geschrieben:
10. Jul 2019, 20:26
Chrnit hat geschrieben:
10. Jul 2019, 19:10
Habe noch etwas selber recherchiert und die Boni-Whip gefunden
Das ist nur eine Empfangsantenne, nicht zum Senden.
Ok, war mir nicht klar - die Seiten der Verkäufer sind teilweise recht implizit gehalten. Die gehen davon aus, dass man schon perfekt Bescheid weiß.

73, chrnit

DL8SFZ
S1
Beiträge: 305
Registriert: 8. Jun 2018, 19:33

Re: Antennenwahl

Beitrag von DL8SFZ » 10. Jul 2019, 21:32

Anhand der Aussagen vermute ich, dass hier die Sommer-Loch-Antenne gesucht wird... :lol:

Hallo Funkfreund,
die eierlegende Wollmilchsau im Taschenformat mir Wirkung wie eine vollwertige Antenne gibt es nicht. Zumal ich mal davon ausgehe, dass du die Klasse E gerade bestanden hast, wenn dieses auch wirklich stimmt. Dann brauchst eh nur eingeschränkt Antennen für Kurzwelle.

Von daher denke ich folgende Vorgehensweise:
Suche dir einen OM, der Erfahrung hat und baue dir deine Antenne selber. Allerdings: Ohne Wissen geht das nicht. Also lass dir mal Grundlegendes erklären bzw. kaufe dir entsprechende Unterlagen/Bücher.

Alles hier zu erklären wäre eine Herausforderung und gegebenenfalls für die Katz...

Gruß
Stefan
Amateurfunk macht Intelligenz hörbar!

Chrnit
S1
Beiträge: 4
Registriert: 8. Jul 2019, 22:47

Re: Antennenwahl

Beitrag von Chrnit » 10. Jul 2019, 21:45

DL8SFZ hat geschrieben:
10. Jul 2019, 21:32
Anhand der Aussagen vermute ich, dass hier die Sommer-Loch-Antenne gesucht wird... :lol:
Ja, warum auch nicht :lol:

Antworten