Alter Laptop für FT8 neu aufsetzen? Welches Betriebssystem welche Software?

Hilfe und nützliche Hinweise bei Problemen mit Geräten.
DL8CBM
S1
Beiträge: 49
Registriert: 8. Jun 2018, 09:08

Alter Laptop für FT8 neu aufsetzen? Welches Betriebssystem welche Software?

Beitrag von DL8CBM » 10. Jun 2019, 14:51

Hallo
Ich habe hier einen alten Laptop rumstehen. Derzeit ist ein recht "abgenutztes" Win XP Home SP2 drauf. Schon beim Start kommt eine Fehlermeldung daß ihm eine dll Datei fehlt.
Momentan starte ich dann HRD und schau ob bei PSK31 irgendwas läuft. Betrieb machen kann ich nicht, da sich der Computer beständig weigert irgendwelche Einstellungen, Makros oder sonstiges von HRD zu speichern. Bei jedem Start tut er so, als wäre es der Neustart, und man muss alles vom Transceiver und so weiter wieder neu einstellen.
Und auch danach geht es nicht sauber. Nur selten kann man länger beobachten was los ist. Meistens hängt sich der Computer nach ca 1 Stunde, manchmal früher manchmal später einfach auf, und macht nicht weiter, oder er schafft es noch die Meldung zu bringen, daß nicht genügend Virtueller Speicher zur Verfügung steht, und beendet dann die Mitarbeit ebenso.
Auch die Software für FT8 wollte sich nicht installieren lassen. Das Installationsprogramm lief zwar durch, aber starten ließ sich die Software nicht. Es gab immer die Fehlermeldung daß die Software fehlerhaft installiert ist.
Also alles in allem ziemlich kaputt die Technik.
Da sich sonst nichts wichtiges auf der alten Kiste befindet, habe ich überlegt, einfach alles platt zu machen, Neuinstallation und alles so aufsetzen, daß ich dann Software vorallem für PSK und FT8 installieren kann. Mehr muss der alte Kasten gar nicht mehr tun.
Ab und zu will ich damit meinen Tiny-Track im Auto noch einstellen, weil der Laptop der einizge in meinem Bestand ist, der noch eine Serielle Schnittstelle hat. Das war es dann aber auch.

Im Rechner werkelt ein AMD Athlon 2400+ mit 1,79 Ghz und 480MB Ram. Die Festplatte hat 56GB und ist auf zwei Partitionen (19,5-C und 36,8-D) geteilt.

Ich könnte natürlich die alte Win XP CD wieder rauskramen, aber soll ich mir das wirklich antun?

Vermutlich ist es einfacher eine Linux Version draufzupacken. Leider habe ich bisher mit Linux keinerlei Erfahrung. Aber streng genommen will ich mich da sowieso einarbeiten. Mein Hauptrechner hat noch Win7 und da muss ich mir auch bald Gedanken machen, Schnüffelsoftware wie Win10 werde ich mir jedenfalls bestimmt nicht ins Haus holen.

Daher mal die Frage in die Runde, mit welcher Software und welchem System ich den Rechner am besten dazu bringe, mir den Weg zu Digitalen Betriesarten mal wirklich Nutzbar zu eröffnen.

Sachdienliche Hinweise bitte im örtlichen Internetzugang oder direkt hier im Forum melden :)

Danke schonmal.

OE1TKS
S1
Beiträge: 57
Registriert: 21. Dez 2018, 21:57

Re: Alter Laptop für FT8 neu aufsetzen? Welches Betriebssystem welche Software?

Beitrag von OE1TKS » 10. Jun 2019, 16:36

ja neuinstallation kannste mal wagen

ich würde vorher noch die HD auf fehler überprüfen > es klingt so wie wenn die einen haufen fehler hat weil du nicht speichern kannst

lass ein paar andere tools drüberlaufen nur um zu gucken ....
Tom
http://www.OE1TKS.at
oe1tks(at)oevsv.at

HB9EVI
S1
Beiträge: 205
Registriert: 6. Jun 2018, 19:29

Re: Alter Laptop für FT8 neu aufsetzen? Welches Betriebssystem welche Software?

Beitrag von HB9EVI » 10. Jun 2019, 17:06

WIndows XP wieder zu installieren, ist definitv keine gute Idee. Die Updatefunktion für XP wurde längst deaktiviert, so dass nicht einmal mehr die bereits bekannten Bugs gefixt werden. Windows 7 wird es in Kürze ähnlich ergehen und Windows 10 willst du nicht und würde auch kaum vernünftig auf dieser Kiste laufen.

Ich würd mal einen Blick auf Lubuntu werfen, wobei das glaub mindestens 512MB Ram vorsieht - ob es sie auch einfordert, müsste probiert werden; sonst gibt es noch Bodhi Linux, das läuft auf jeden Fall.

Je nach dem wieviel dir an der Kiste liegt und wie sie noch aussieht oder die Haptik hergibt, lässt sich auch noch ein wenig nachrüsten. Alte Rams sind günstig verfügbar; man könnte sogar eine SSD nachrüsten und hätte wieder etwas Performance unter der Haube, aber das macht dann auch nur unter Umständen Sinn

DL8CBM
S1
Beiträge: 49
Registriert: 8. Jun 2018, 09:08

Re: Alter Laptop für FT8 neu aufsetzen? Welches Betriebssystem welche Software?

Beitrag von DL8CBM » 10. Jun 2019, 17:20

Naja Hardware werd ich bei dem alten Ding wohl keine mehr Nachrüsten. Das lohnt sich nicht.
Ich versuch es mal mit Lubuntu. Mal sehen ob das klappt.
Danke schonmal

db6zh
S1
Beiträge: 385
Registriert: 5. Jun 2018, 14:27

Re: Alter Laptop für FT8 neu aufsetzen? Welches Betriebssystem welche Software?

Beitrag von db6zh » 10. Jun 2019, 18:43

... Im Rechner werkelt ein AMD Athlon 2400+ mit 1,79 Ghz ...
Bitte prüfe als allererstes, ob diese CPU SSL2 unterstützt. Ich habe erst vor 6-8 Monaten einen PC mit AMD Athlon "ausgemustert" (wegen Backup noch nicht zerlegt), weil der zwar SSL kann, aber nur die erste rudimentäre Version. Viele neuere Programme nutzen Run-Time-Libraries (Visual C++ und teilweise zusammen Net Framework 4.x) und die laufen ab einer bestimmten Version nur noch mit SSL2, haben auch keine downward-comp. mehr compiliert. Viele Entwickler wissen es nicht einmal, weil sie auf dieser alten Hardware nie getestet haben. Ich habe einige sehr freundliche Danke-schöns zurück bekommen -- nach dem ersten "Durchboxen" beim Helpdesk.

Ich habe auf dem AMD-PC sehr üble Programmfehler bekommen, anfangs auch zu Ende dedugged. Die Unterlagen habe ich zu Hause auf einem anderen PC. Das geht von "falsch installiert" bis zu den unöglichsten Abbrüchen, weil falsch gesprungen wird. Mir fällt die Instruktion im Moment nicht ein, aber bei einem speziellen SSL2 Befehl führt der AMD mit "nur SSL" eine wild branch aus. Ich habe von 2 Herstellern damals kostenlose S/W (neue Version) als danke bekommen, mußte aber den PC wechseln.

Lange story, aber ......... bitte Recherchiere mal selber. Ich bin z.Zt. im 2.QTH mit etwas eingeschränkten Möglichkeiten (mich nervt die Labtop Tatstatur und das Netz hier ist langsamer). Wenn dein Athlon nicht explizit SSL2 kann, per tool abfragen (CPU-Z z.Bspl.), kannst Du für die meisten neuen Programme - auch unter XP und ebtl anderen Betriebsystemen den Rechner vergessen. Sorry ..... aber , aufrüsten ging bei mir nicht mehr und neues Motherborad .... da habe ich gleich "refurbished" komplett genommen.

73 Peter

ps Wenn Dich Details interessieren, bitte warten, bis ich wieder daheim bin. Im Backtrace bzw. Fehler-dingsbumms findet man eine sehr typische Konstealltaion.

...... Sch....Tastatur, ich bügele jetzt keine Typos mehr aus, bitte ignorieren und sinngemäß lesen, sorry .....
Zuletzt geändert von db6zh am 10. Jun 2019, 18:51, insgesamt 5-mal geändert.

DL8CBM
S1
Beiträge: 49
Registriert: 8. Jun 2018, 09:08

Re: Alter Laptop für FT8 neu aufsetzen? Welches Betriebssystem welche Software?

Beitrag von DL8CBM » 10. Jun 2019, 18:47

Danke für den Tipp, da muss ich mal nachsehen.
Wenn das bei mir der Fall ist, könnte es erklären, warum da manches nicht so will,wie es soll.

HB9EVI
S1
Beiträge: 205
Registriert: 6. Jun 2018, 19:29

Re: Alter Laptop für FT8 neu aufsetzen? Welches Betriebssystem welche Software?

Beitrag von HB9EVI » 10. Jun 2019, 18:53

Hi Peter

Ich glaub, du meinst SSE2. SSL2 hat nichts mit der CPU zu tun und ist überdies längst obsolet.
Und nein, der AMD Athlon 2400+ hat nur SSE aber nicht SSE2

db6zh
S1
Beiträge: 385
Registriert: 5. Jun 2018, 14:27

Re: Alter Laptop für FT8 neu aufsetzen? Welches Betriebssystem welche Software?

Beitrag von db6zh » 10. Jun 2019, 19:14

Ja genau, habe schnell beim Laptop nachgesehen. Dann wirst Du vermutlich die Hardware abhaken müssen, außer CPU aufrüsten, was bei mir nicht mehr ging. Das Problem der Libraries ist, daß der betreffende OP-Code bei beiden (SSE SSE2) identisch und gültig ist. Die alten Libs haben SSE getestet und wenn nein, simuliert (Pgm lief langsamer). Die neuen unterscheiden nicht zwischen SSE und SSE2 und laufen voll vor den Baum.

Es ist ab einer ganz bestimmten Visual C++ runtime DLL. Sobald die vom Programm benutzt wird, geht die Spinnerei los. Die neue DLL kann ruhig installiert sein, (machen viele Installs automtisch) , darf nur nicht mit bewußten SSE2 Befehlen benutzt werden. Die alten runtimes nutzen auch noch die alten SSE Befehle. Das tückische ist, das der OP-Code identisch ist, aber in der alten CPU andere Parameter für die Verzweigung benutzt, d.h. im Fehlerfall wird falsch gesprungen und auch mit falsche Datenfelder gearbeitet. Es geht nichts kaputt, aber völlig idiotische Fehlerhinweise, die nichts erklären.

Die erste Fehlersuche war der blanke Wahnsinn, bit-fieseln wie zu alten Mainframezeiten, in den Code-Ablauf rein ....

73 Peter

ps solange alte Sachen laufen, ok, aber ich würde nichts neues mehr auf den Laptop drauf packen. Du kannst testen, wenn's läuft is' gut, wenn nicht Pech gehabt, Es geht nichts im System kaputt. Keine IO-Op und die CPU läuft schneller vor den Baum als das was kaputt geht. Habe ich oft genug probiert, bis nur noch alter Kram lief. Soweit ich mich erinnere, will der in eine neue DLL-Funktion per call ö.ä. und landet im Nirwana. Deshalb auch oft die Meldung, das etwas fehlt oder falsch installliert ist, oder eben ungültige Adresse oder Memory-Protection.

HB9EVI
S1
Beiträge: 205
Registriert: 6. Jun 2018, 19:29

Re: Alter Laptop für FT8 neu aufsetzen? Welches Betriebssystem welche Software?

Beitrag von HB9EVI » 10. Jun 2019, 19:34

Das sollte Lubuntu alles keine Rolle spielen.
Die CPU war soweit ich sehe eine der letzten 32bit-only Architekturen von AMD, danach kam der Athlon64 mit SSE2 und PAE.

Auf Linux gab es da immer mal wieder Probleme wegen PAE, das bei einigen CPUs zwar vorhanden, aber hardwareseitig deaktiviert/blockiert ist; der Intel Centrino M war da ein solcher;
beim Abfragen von /proc/cpuinfo wird kein PAE angezeigt, trotzdem ist es da, aber ein PAE-Kernel kann nicht booten.
Deswegen kommen die i686-Linuxsysteme in der Regel einmal mit einem i686-pae und einen i686-nonpae Kernel.

mit dem Athlon erwarte ich aber keine Probleme. Natürlich ist es eine alte CPU, aber trotzdem kann man den Rechner noch verwenden. Wenn man ein Lager an alter Hardware hat, fände sich auch noch ein Ramupgrade; PATA Platten sind zwar schon lange nicht mehr zu erwerben, aber es gibt 2,5" Gehäuse mit einem PATA-SATA Converter chip und MSATA Anschluss; da kann man selbst noch so einem Rechner heute eine 128GB SSD spendieren

dj3ue
S1
Beiträge: 599
Registriert: 8. Jun 2018, 14:45

Re: Alter Laptop für FT8 neu aufsetzen? Welches Betriebssystem welche Software?

Beitrag von dj3ue » 10. Jun 2019, 20:01

Ein moderneres Windows dürfte das kleinste Problem sein, ich habe für ein paar ältere Klapprechner bei Ebay Win 8.1 Lizenzen für 3-5€ gekauft, aber...
DL8CBM hat geschrieben:
10. Jun 2019, 14:51
Im Rechner werkelt ein AMD Athlon 2400+ mit 1,79 Ghz und 480MB Ram. Die Festplatte hat 56GB und ist auf zwei Partitionen (19,5-C und 36,8-D) geteilt.
...die Hardware ist schon hart an der Grenze, überhaupt noch Zeit & Geld reinzustecken....

Wie wärs eigentlich mit einem etwas moderneren Schlappi für paar Euro, z.B.
https://www.ebay.de/itm/Lenovo-E145-AMD ... SwzfNc~pJy
https://www.ebay.de/itm/Laptop-Notebook ... Swprpc~m4Q
https://www.ebay.de/itm/Medion-akoya-e- ... Sw3dtc~Jm1
„Ich möchte Windows kaufen.“ „Sind Sie verrückt?“ „Warum, gehört das zu den Lizenzbedingungen?“

Antworten