QSL-Karten Kleinstserie

Die Ecke für alle allgemeinen Fragen zum Thema Amateurfunk.
[Fragen zu CB-Funk oder ähnlichem bitte ins Forum "Lizenzfreier Funk" posten]
DO9HC
S1
Beiträge: 76
Registriert: 2. Jul 2018, 16:30

QSL-Karten Kleinstserie

Beitrag von DO9HC » 11. Apr 2019, 10:43

Hallo,

ich hab gestern meine ersten QSL-Karten bekommen und möchte nun auch gerne selbst welche verschicken. Die meisten Anbieter von QSL-Karten liefern diese aber nur in Stückzahlen ab 500 Stück, da ich vorhabe demnächst die Klasse A zu machen und dann ein neues Rufzeichen bekomme lohnt es sich für mich gar nicht mehr als 20 Karten mit dem aktuellen Rufzeichen zu haben.
Welche Möglichkeit gibt es QSl-Karten in Kleinstserien zu fertigen (außer selber ausdrucken, hab leider keinen Tintenstrahldrucker).

73 Haiko

DL8CBM
S1
Beiträge: 47
Registriert: 8. Jun 2018, 09:08

Re: QSL-Karten Kleinstserie

Beitrag von DL8CBM » 11. Apr 2019, 11:17

Ich hab meine kleinserie DO QSL Karten damals mit dem Drucker auf normales Papier gedruckt, auf eine zweite Seite die Rückseite der Karten, und das dann mittels Fotokopierer auf entsprechend dickes Papier übertragen. 4 Karten geben genau eine DIN A 4 Seite. Erst die Seiten so kopieren, daß die Vorderseiten auf dem "Karton" landen, dann das ganze nochmal mit den Rückseiten, und die gleichen Dicken Blätter nochmal druchschieben, natürlich andersrum so daß das auf der Rückseite landet. Hat Problemlos funktioniert.

DF1LX
S1
Beiträge: 99
Registriert: 9. Jun 2018, 15:13

Re: QSL-Karten Kleinstserie

Beitrag von DF1LX » 11. Apr 2019, 12:53

Evtl. eignen sich Postkarten beidseitig - siehe z.B. https://www.overnightprints.de/gsp/bild ... AcQAvD_BwE

50 Stück für ca. 8 Euro. War mein erster Suchbegriff bei Google (Postkarte doppelseitig)

Ansonsten fiel mir (makaber) ein, das Bestattungsunternehmer ja auch nur "Kleinserien" für Todes... machen - evtl. haben die ja was an Adresse für Dich

Oder Kopiershops - die sollten das auch recht schnell machen können.

DO9HC
S1
Beiträge: 76
Registriert: 2. Jul 2018, 16:30

Re: QSL-Karten Kleinstserie

Beitrag von DO9HC » 11. Apr 2019, 13:49

DF1LX hat geschrieben:
11. Apr 2019, 12:53
Evtl. eignen sich Postkarten beidseitig
Ja das wäre möglich, als Einzelstück kann man die sogar bei dm machen lassen. ich würde sie dann noch auf das richtige Format zuschneiden, dieses Welt-Postkartenformat finde ich doch handlicher als das deutsche.

DJ0RG
S1
Beiträge: 13
Registriert: 10. Feb 2019, 20:51

Re: QSL-Karten Kleinstserie

Beitrag von DJ0RG » 11. Apr 2019, 15:55

Ich habe mir 50 Postkarten im internationalen QSL Format bestellt. Soweit alles in Ordnung, speziell der Preis.
Aber: Zum Einen ist mir das Papier zu dünn, ich würde beim nächsten Mal mehr als 100 gr/m² nehmen. Die Beschriftungsseite ist bei mir leicht glatt (beschichtet?), was das Schreiben mit normalen Stiften unlesbar werden lässt. Da würde ich beim nächsten Mal eher Karton als Glanz nehmen.

DO9HC
S1
Beiträge: 76
Registriert: 2. Jul 2018, 16:30

Re: QSL-Karten Kleinstserie

Beitrag von DO9HC » 11. Apr 2019, 15:59

DJ0RG hat geschrieben:
11. Apr 2019, 15:55
Ich habe mir 50 Postkarten im internationalen QSL Format bestellt.
Und wo?

DC4KJS
S1
Beiträge: 35
Registriert: 10. Jun 2018, 09:33

Re: QSL-Karten Kleinstserie

Beitrag von DC4KJS » 11. Apr 2019, 17:08

Hallo in die Runde,
Ich habe mir für den Anfang etwas dickere Postkarten mit witzigen Motiven gekauft und mir dann über Excel dann die entsprechenden Angabefelder gebastelt, dann ausgedruckt und auf die Karte zugeschnitten und auf die Karte geklebt. Fertig war die erste Karte. :D
Vy73 de DC4KJS
Amateurfunk, die Brücke zur Welt und darüber hinaus :D

Hinweis:
Für meine Tips und Anregungen übernehme ich keine Haftung, da ich ja nicht vor dem Gerät sitze. Bitte immer die gültigen Gesetze, Regeln und Vorschriften beachten.

DJ0RG
S1
Beiträge: 13
Registriert: 10. Feb 2019, 20:51

Re: QSL-Karten Kleinstserie

Beitrag von DJ0RG » 11. Apr 2019, 17:33

@DO9HC: Ich habe meine QSL Karten bei Lueneprint.de bestellt. Postkartendruckereien gibt es aber mehr als ich Bekannte habe ;)

db6zh
S1
Beiträge: 368
Registriert: 5. Jun 2018, 14:27

Re: QSL-Karten Kleinstserie

Beitrag von db6zh » 11. Apr 2019, 20:29

Eigentlich ist es viel einfacher: Du läßt das Rufzeichen weg - nur den Platz dafür freihalten zum reinschreiben oder stempeln. Es hat früher immer wieder mal von Firmen kleine Packerl Blankokarten gegeben, als Werbegeschenke. Du kannst auch sinngemäß 500 Stück blanko drucken lassen, später mit neuem Call gleich eingedruckt noch mehr . Du müßtest evtl. in den sauren Apfel beißen und Dir für das jetzige (und später das neue) Call einen Stempel machen lassen. Es wird u.U. nicht gerne gesehen, wenn das eigene ebenfalls handschriftlich ist, weil es beim automatischen Einlesen mehr Fehler geben kann.

Ich würde dazu aber auch mal bei den QSL-Druckereien anrufen (inkl. Baunatal), ob die nicht solche Blankokarten im Standardformat haben und in kleinerer Serie abgeben. Vielleicht auch mal bei einem Händler oder Hersteller "schnorren" (einfach fragen, mehr als nein kann nicht kommen). Notfalls mußt Du dann im OV die Karten mit dem OV-Stempel versehen, wenn die Karte für Diplome zählen soll, DLD z.B. Das macht man auch bei Umzügen mit OV-Wechsel, damit die Karten nicht weggeworfen werden müssen (wir haben 8 Familienumzüge hinter uns mit einigen OV-Wechseln). Bei Diplom-relevanten Daten muß oft gestempelt werden.

73 Peter

ps nach dem Krieg wurde jeder Pfennig mehrfach rumgedreht und niemand nahm einem Afu-Newbee solche Fragen übel. Die Mehrzahl hatte nichts und QSL war ein (für Afu notwendiger) Luxus. Solange Du nicht per RollsRoyce zum Fragen vorfährst ...... :-) .... armer Familienvater oder Student, frisch lizenziert .....

DB2BMJ
S1
Beiträge: 16
Registriert: 11. Jun 2018, 13:18

Re: QSL-Karten Kleinstserie

Beitrag von DB2BMJ » 12. Apr 2019, 13:17

Hallo,

wenn es wirklich nur der fehlende Tintenstrahldrucker ist - jeder Copyshop druckt dir ein *.pdf oder *.doc auf Fotopapier. 4 passen auf ein A4-Blatt. Beim Fotopapier das dickste verfügbare nehmen, sonst wird es zu labbrig.

Bernd

Antworten