Micsig Touch-Tablet DSOs: wer hat so was in Verwendung?

Für alle restlichen Themen, die noch kein Forum haben.
DK3QN
S1
Beiträge: 270
Registriert: 9. Feb 2019, 17:08

Re: Micsig Touch-Tablet DSOs: wer hat so was in Verwendung?

Beitrag von DK3QN » 4. Mär 2019, 16:27

Noch ein paar Fotos ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
CW - Queen of Modes -...- TBDXC member

DL8YEV
S1
Beiträge: 214
Registriert: 8. Jun 2018, 11:18

Re: Micsig Touch-Tablet DSOs: wer hat so was in Verwendung?

Beitrag von DL8YEV » 4. Mär 2019, 16:29

Der Sinus sieht ja gut aus.
Allerdings ist man da ja auch schon relativ weit an der Bandbreite des Gerätes. Ein Rechteck sähe da recht ähnlich aus. ;)
Interessant sind solche Dinge wie die Trigger-Empfindlichkeit und Stabilität oder auch das Impulsverhalten der Y-Verstärker...
Zuletzt geändert von DL8YEV am 4. Mär 2019, 16:32, insgesamt 1-mal geändert.

DL8YEV
S1
Beiträge: 214
Registriert: 8. Jun 2018, 11:18

Re: Micsig Touch-Tablet DSOs: wer hat so was in Verwendung?

Beitrag von DL8YEV » 4. Mär 2019, 16:31

Jetzt bist du auch über das Forum gestolpert. Es ist nur ein Bild zu sehen...

DK3QN
S1
Beiträge: 270
Registriert: 9. Feb 2019, 17:08

Re: Micsig Touch-Tablet DSOs: wer hat so was in Verwendung?

Beitrag von DK3QN » 4. Mär 2019, 16:31

Auswahlmenü "Pictures" mit Mini-Vorschau.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
CW - Queen of Modes -...- TBDXC member

DK3QN
S1
Beiträge: 270
Registriert: 9. Feb 2019, 17:08

Re: Micsig Touch-Tablet DSOs: wer hat so was in Verwendung?

Beitrag von DK3QN » 4. Mär 2019, 16:54

DL8YEV hat geschrieben:
4. Mär 2019, 16:29
Allerdings ist man da ja auch schon relativ weit an der Bandbreite des Gerätes. Ein Rechteck sähe da recht ähnlich aus. ;)
Das Teil ist spezifiziert mit 150 MHz Bandbreite. Die Probes mit 200 MHz.

Aus dem VA-4 kommt ein Rechteck-Signal, sieht man bei niedrigeren Frequenzen auch.

Klaus, DK3QN
Zuletzt geändert von DK3QN am 5. Mär 2019, 15:24, insgesamt 1-mal geändert.
CW - Queen of Modes -...- TBDXC member

DC4LO
S1
Beiträge: 333
Registriert: 25. Mai 2018, 16:04

Re: Micsig Touch-Tablet DSOs: wer hat so was in Verwendung?

Beitrag von DC4LO » 4. Mär 2019, 21:26

Hallo Klaus,
das sieht alles sehr gut aus und ich habe noch die Frage:
skaliert das Gerät Spannung und Zeitbasis automatisch
mit einer veränderbaren Auflösung?

Wenn das so wäre, bestelle ich auch das DSO... .

73
Gerhard

DK3QN
S1
Beiträge: 270
Registriert: 9. Feb 2019, 17:08

Re: Micsig Touch-Tablet DSOs: wer hat so was in Verwendung?

Beitrag von DK3QN » 4. Mär 2019, 22:04

Hallo Gerhard,
...und ich habe noch die Frage:
skaliert das Gerät Spannung und Zeitbasis automatisch
mit einer veränderbaren Auflösung?
Ich bin mir jetzt nicht sicher, was du mit "veränderbarer Auflösung" meinst.

Üblicherweise gibt's bei DSOs eine Taste "Auto", die stellt dir das Signal sozusagen
"von selbst" auf passende X (Zeitablenkungs-) und Y (Amplituden-) Werte ein.
Das ist nix Spezifisches von dem Micsig, das haben alle DSOs.

Viele "Politiker" würden jetzt sagen: " das ist ja künstliche Intelligenz"! :lol: :lol: :lol:

Wenn du bisher noch nicht mit DSOs zu tun hattest, sondern "nur" mit analogen Oszis:

Schau' dir erst 'mal in YouTube einige Videos an, wo die Teile demonstriert werden.
Um ein Gefühl dafür davon zu bekommen, was da anders ist als bei den analogen Teilen.
Viele der Videos sind in English, ist egal, einfach 'mal anschauen!

Und warte noch mit dem Kauf! Ich kann noch nichts zur kritischen Performance des
Micsig sagen. Ich will jetzt erst 'mal damit meine beiden teil-defekten TRX analysieren
und die Defekte finden und reparieren!

Der Importeur der Micsig DSOs in DL ist die Firma Batronix GmbH im Norden von DL.

Die teilweisen "Sonderpreise" für Micsigs gelten lt. website bis Ende 2019!
Da brennt also Preis-mäßig im Moment nix an!

73, Klaus, DK3QN
CW - Queen of Modes -...- TBDXC member

DK3QN
S1
Beiträge: 270
Registriert: 9. Feb 2019, 17:08

Re: Micsig Touch-Tablet DSOs: wer hat so was in Verwendung?

Beitrag von DK3QN » 4. Mär 2019, 22:10

@Gerhard:

Nachtrag:

die Micsigs gibt's mit 2 und 4 Kanälen und mit Bandbreiten von 70, 100 und 150 MHz,
150 MHz z.B. nur mit 2 Kanälen.

Da ist genau zu überlegen, was man so maximal messen will!
Wie viele Kanäle gleichzeitig und bis zu welchen Frequenzen.

Und: je nach der Anzahl der für eine Messung verwendeten Kanäle reduziert sich
die Sampling Rate pro Kanal entsprechend!

Also z.B. bei einer maximalen "Sampling Rate" des DSOs von 1 Giga-Samples sind
das dann bei Nutzung von 4 Kanälen gleichzeitig nur noch 250 Mega-Samples pro Kanal!

Siehe dazu "Nyquist-Shannon" Frequenz/Theorem.

Diese Zusammenhänge sollte man vor einem Kauf eines DSOs kennen!

73, Klaus, DK3QN
CW - Queen of Modes -...- TBDXC member

DC4LO
S1
Beiträge: 333
Registriert: 25. Mai 2018, 16:04

Re: Micsig Touch-Tablet DSOs: wer hat so was in Verwendung?

Beitrag von DC4LO » 5. Mär 2019, 17:18

Hallo Klaus,
danke für die Informationen und wegen dem Auto-Betrieb
deckt sich das dann mit meinen Vermutungen. Alles wird
einfacher und hält vielleicht auch länger, wenn keine
Gummitastaturen und Drehschalter verwendet werden.

Also werde ich Deine Taten weiter beobachten... .

73
Gerhard :)

DK3QN
S1
Beiträge: 270
Registriert: 9. Feb 2019, 17:08

Re: Micsig Touch-Tablet DSOs: wer hat so was in Verwendung?

Beitrag von DK3QN » 5. Mär 2019, 17:55

Hallo Gerhard,

ich habe derzeit noch 2 ältere Hameg Analog-Oszis und ein analoges Tek.
Dann hatte ich zusätzlich ein 100 MHz DSO von Atten. Das habe ich vor einigen Jahren wieder verkauft.
Das war zu einer Zeit, als ich meine Bestände an AFU und Test-Equipment abgebaut habe, und
nicht wirklich Zeit für's Hobby hatte.

Jetzt bin ich Rentner und habe noch weniger Zeit! :lol:
Nein, ist natürlich nicht so.

Also, jetzt habe ich natürlich mehr Zeit und möchte zunächst das, was ich noch an "Funk-Kram" habe,
ältere TRX (IC-730/740, diverse Cubic Astro, etc.) reparieren, soweit sie Defekte haben, bzw.
"auf Vordermann" bringen.
Zudem habe ich begonnen, mich mit so 'was wie "Arduino" und "Raspberry Pi" zu beschäftigen.

Deshalb war ich auf der Suche nach einem neuen DSO, das ich im wahrsten Sinne des Wortes
"aus der Schublade" hole, wenn ich es brauche. Nur dann.

Da kam mir das Micsig halt gerade zu pass. Insbesondere auch mit den enthaltenen Decodern.

So ist die Geschichte dazu bei mir.

Ich berichte hier weiter, sobald es 'was Neues gibt.

73, Klaus, DK3QN
CW - Queen of Modes -...- TBDXC member

Antworten