AMA 42 und X50

Hier kann man alles über Antennen oder Zubehör für Antennen schreiben.
Anfaenger
S1
Beiträge: 14
Registriert: 30. Jan 2019, 15:05

AMA 42 und X50

Beitrag von Anfaenger » 29. Jan 2020, 15:43

AMA 42 / X50 Antennenabstand / Störungen ?




ein fröhliches Hallo,
ich hoffe hier auf Hilfe !
####
ich habe gleich zwei Fragen.

Frage 1 '
Ich möchte eine AMA 42.......... TOP mit einem Rotor auf einen Mast bauen.
Von der Rotoroberkante bis zur AMA Antenne ist ein weiterer Mast mit einem Zwischenraum von 75 cm.
geplant.

In diesem Zwischenraum möchte ich jetzt einen horizontalen mit einer Kreuzschelle befestigten Ausleger ( auch Bullenhorn genannt )
mit ca.cm 1 Meter Länge setzen.

An Ende des Auslegers soll eine X50 UHF / VHV Antenne aufgebaut werden.

Eine weitere Möglichkeit einen Mast zu setzen ist nicht möglich !

Fragen:

ist der Abstand zu eng ?
Mit welchen Einstrahlungen muß ich rechnen ?
Oder geht das überhaupt nicht ?

Groß ausprobieren kann ich das auch nicht , die Begehung des Daches ist mir nur einmalig gestattet.

Selbst das Verlegen einer Drahtantenne ( nicht auf dem Dach ) hat schon zu großer Aufregung geführt.

Seit dem das Ding aktiv ist, gibt es bei einigen Mietern seltsame Erscheinungen.
Selbst wenn ich ich überhautpt nicht im Hause bin, sind diese Geister vorhanden.

#######################

Sollte die Frage 1 mit nein beantwortet werden, habe ich nur noch eine Möglichkeit
eine Antenne wie unten beschrieben aufzubauen.

Frage 2

Kann mir jemand Hinweise über eine # Harvest YG 1143 UHF /VHF Antenne # wird auch unter der Bezeichnung GRA YG 1443 angeboten geben ?

Ich würde mich über jeden Hinweis sehr freuen
73 Heinz de Walt
Nach oben

DL6IB
S1
Beiträge: 124
Registriert: 10. Jun 2018, 22:54

Re: AMA 42 und X50

Beitrag von DL6IB » 29. Jan 2020, 23:50

Hallo Heinz,

mein erster Gedanke gilt eher dem Rotor, als der Beeinflussung. Bei dem Gewicht und der GewichtUNG, welches der da schultern soll, würde ich mit einem Stand- und Drehrohr mit Oberlager und Plattform arbeiten, um den Rotor zu entlasten. Wenn ich das richtig lese, ist das Gewicht durch den EINSEITIGEN Ausleger entsprechend auch nur EINSEITIG - hängt also auch ohne Sturm voll in der Mechanik des Rotors, würber sich die Ritzel sicher äußerst freuen, nur sehr hochpreisige Rotoren mit Schneckengetriebe mögen ein wenig Scheerung vertragen... Da ist es dann auch wurscht, ob das Rohr aus Stahl, Alu oder gar Glasfiber ist. Das Antennengewicht und das Kabel fallen ja auch in die Rechnung. Der Vergleich mit einer Kurbel scheint hier angebracht - die bleibt auch nicht alleine auf ihrer Drehachse stehen...

Evtl. wäre es sinnvoller, das eigentliche Standrohr zu verlängern, nur mit einem sehr kurzen Drehrohr auf dem Rotor und dem Querrohr ausbalanicert mit beiden Antennen aufzusetzen. So ganz will ich mich damit auch nicht anfreunden, aber das Ausbalancieren ließe sich am Boden vor dem Aufbau erledigen (bitte dann auch MIT der geplanten Verkabelung!.

Zur Beeinflussung: Wenn ich das richtig lese, ist die AMA 42 (wie auch immer) wohl eine Magnetic-Loop. Auch wenn Loops nachgesagt wird, durch Wände zu gehen, ist durch die X50 sicher eine Beeinflussung zu erwarten. Der Strahler selbst ist ja aus Metall. In welcher Art, wirst Du wohl selbst erst erfahren, wenn sie auf dem Dach steht. Ich kenne keinen, der einer Loop etwas in den Weg gestellt hat und den ich mal fragen könnte.

Umgekehrt wird bei 1m Abstand sicher auch eine kleine Beeinflussung durch die AMA entstehen - trotz oder grade wegen Halblambda Abstand. Das dürfte aber vernachlässigbar sein.

Falls ich das falsch gelesen habe, mach mal ne Skizze und poste sie hier als Anhang. Aber das "Bullenhorn" kenne ich ansich aus der Sat-Technik und ist ein 90-Grad-Winkel. Einseitig an Mast oder Wand und an der Senkrechten kommt die Schüssel dran. Das muß also einseitig sein... Sowas macht kein mir bekannter Rotor lange mit, wenn das Drehror nicht weiter oben abgefangen wird. Je nach Gewicht und verwendetem Rotor sogar unten und oben (also knapp überm Rotor und oben vor der Top-Last).
73, Jörg

Anfaenger
S1
Beiträge: 14
Registriert: 30. Jan 2019, 15:05

Re: AMA 42 Magnetic Loop und X50

Beitrag von Anfaenger » 30. Jan 2020, 14:06

Hallo Jörg,
ersteinmal danke für alle Informationen.

1. Die Überschrift habe abgeändert...war ein Fehler von mir ( sowas kommt im Eifer des Gefechts schon mal vor )

2. Mein Versucht einige Bilder einzustellen ist jetzt gelungen... in der Vorschau sah alles recht gut erkennbar aus.

3. Masstab ist nicht ganz gelungen, aber ich glaube das man das Problem erkennen kann.

4. Das Gewicht der X50 ist allerdings nicht sooo hoch...fällt beim Drehen wohl nicht so ins Gewicht.
Ich könnte ja auch ein Gegengewicht in gleicher Höhe / Stärke auf der anderen Seite anbringen.

5. Bullenhorn nicht ganz richtig wieder gegeben. Beide Schenckel sind gleich lang ..also ca. 500 mm von der Mitte nach Aussen.

6. Am schon vorhandenen Mast Durchmesser 50 mm darf ich lt. Absprache !nur ! TOP meinen Rotor aufbauen.
die entsprechenden Klemmbacken dafür habe ich schon gekauft.

7. Eine Aufbauzeichnung muste ich vorher einreichen ! Ein Hausmeister ! ( wird auch Herr Oberwichtig genannt )
hat sich positiv dazu geäussert.

Ich hoffe weiterhin auf Deine Hilfe mit vy 73 de Heinz
K.A. wo diese Bilder hingewandert sind Ich versuche das noch zu ändern.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

DB6JZ
S1
Beiträge: 4
Registriert: 30. Jun 2018, 07:15

Re: AMA 42 und X50

Beitrag von DB6JZ » 31. Jan 2020, 13:26

Hallo!
Ich würde mit der Firma WIMO (Hersteller) darüber sprechen.
Im Netz gibt es Fotos, bei denen eine große Loop und eine kleine Loop rechtwinklich zusammen gebaut sind. Soll bestens funktioniern.

73 Achim (DB6JZ)

DC4LO
S1
Beiträge: 350
Registriert: 25. Mai 2018, 16:04

Re: AMA 42 und X50

Beitrag von DC4LO » 31. Jan 2020, 14:39

Hallo Achim,
diese Loops wurden nicht von Wimo gebaut sondern von OM Käferlein (sk) und später hat die ein OM im Ruhrgebiet gebaut.

Bilder dazu: https://duckduckgo.com/?q=K%C3%A4ferlei ... &ia=images

73
Gerhard

DB6JZ
S1
Beiträge: 4
Registriert: 30. Jun 2018, 07:15

Re: AMA 42 und X50

Beitrag von DB6JZ » 31. Jan 2020, 18:51

WIMO hat die Rechte und die Produktion vor einiger Zeit übernommen.
Ich habe für eine AMA 85 Ersatzteile und ein Anschlußbild für den Stellmotor benötigt.
Käferlein hat die AMAs entwickelt und lange Zeit vertrieben.Danach gab es eine Firma die
den Bau und Vertrieb fortgesetzt hat. Heute macht das Wimo.

https://www.wimo.com/media/manuals/WiMo ... schure.pdf

Da steht eine ganze Menge zu den AMAs drin. Bei der ausgelagerten GP sollte man die Strahlrichtung der Magnetantenne beachten. Die Position gem. der Zeichnung wäre nicht gut.

vy73 Achim (DB6JZ)

Anfaenger
S1
Beiträge: 14
Registriert: 30. Jan 2019, 15:05

Re: AMA 42 Magnetic Loop und X50

Beitrag von Anfaenger » 31. Jan 2020, 19:21

Danke für diese Antworten,
spez. an DB6JZ................wie soll sich die Situation des Abstandes ( evtl. Störungen ) beider Antennen mit Deinem Vorschlag dann ändern ?

###
Danke an DC 4 LO für den Hinweis, aber eine Magnetic Loop AMA 42 wurde ja schon gekauft.

###
keine Idee was die Harvest YG 1443 angeht ?
Wenn das gehen würde, könnte ich auf die UHV / VHV X 50 verzichten und die Hav. 1443 unterhalb der Ama 42 befestigen.


73.... vom immer noch sehr ratlosen Heinz

DJ7WW
S1
Beiträge: 607
Registriert: 1. Aug 2018, 15:40

Re: AMA 42 Magnetic Loop und X50

Beitrag von DJ7WW » 1. Feb 2020, 00:22

Anfaenger hat geschrieben:
31. Jan 2020, 19:21

keine Idee was die Harvest YG 1443 angeht ?
Wenn das gehen würde, könnte ich auf die UHV / VHV X 50 verzichten und die Hav. 1443 unterhalb der Ama 42 befestigen.
Wenn was gehen würde?
Ist ein verkürzter Dipol VHF/UHF.
Bisher hast Du noch nicht verraten wozu die Installation dienen soll.

Gruß
Peter

DB6JZ
S1
Beiträge: 4
Registriert: 30. Jun 2018, 07:15

Re: AMA 42 und X50

Beitrag von DB6JZ » 1. Feb 2020, 10:19

https://www.darc.de/der-club/distrikte/ ... beitraege/

Auf dem Foto oben rechts wurde die GP über der AMA montiert.

vy 73, Achim (DB6JZ)

Anfaenger
S1
Beiträge: 14
Registriert: 30. Jan 2019, 15:05

Re: AMA 42 Magnetic Loop und X50

Beitrag von Anfaenger » 1. Feb 2020, 11:56

DJ7WW hat geschrieben:
1. Feb 2020, 00:22
Anfaenger hat geschrieben:
31. Jan 2020, 19:21

keine Idee was die Harvest YG 1443 angeht ?
Wenn das gehen würde, könnte ich auf die UHV / VHV X 50 verzichten und die Hav. 1443 unterhalb der Ama 42 befestigen.
Wenn was gehen würde?
Ist ein verkürzter Dipol VHF/UHF.
Bisher hast Du noch nicht verraten wozu die Installation dienen soll.

Gruß
Peter
###
danke Peter, in der zweiten Zeile beziehe ich mich auf den Einsatz der Hav. 1443 !

Zitat:
Wenn das gehen würde, könnte ich auf die UHV / VHV X 50 verzichten und die Hav. 1443 unterhalb der Ama 42 befestigen.
Dann wäre der Abstand zur Magnetic Loop erheblich größer.

Also kurz gesagt, eine UHV / VHF x50 gegen eine Harvest 1443 austauschen.

Danke für die bisherige Unterstützung
73 Heinz

Antworten