Fensterdurchführung 80m mehr als 100 Watt??

Hier kann man alles über Antennen oder Zubehör für Antennen schreiben.
Funker2410
S1
Beiträge: 23
Registriert: 20. Aug 2019, 14:35

Fensterdurchführung 80m mehr als 100 Watt??

Beitrag von Funker2410 » 10. Sep 2019, 19:26

...im Ernst :-) Kann das klappen?! Über RG 58 (ca. 300 - 400 Watt) zu einer Fensterdurchführung und dann direkt auf das L/C Anpassnetzwerk...

DJ7WW
S1
Beiträge: 430
Registriert: 1. Aug 2018, 15:40

Re: Fensterdurchführung 80m mehr als 100 Watt??

Beitrag von DJ7WW » 10. Sep 2019, 21:02

Funker2410 hat geschrieben:
10. Sep 2019, 19:26
...im Ernst :-) Kann das klappen?! Über RG 58 (ca. 300 - 400 Watt) zu einer Fensterdurchführung und dann direkt auf das L/C Anpassnetzwerk...
Warum nicht? Wenn es eine vernünftige Fensterdurchführung ist, die für ca. 200V und 3A geeignet ist sollte das kein Problem darstellen.

73
Peter

Klaus
S1
Beiträge: 105
Registriert: 9. Jan 2019, 13:45

Re: Fensterdurchführung 80m mehr als 100 Watt??

Beitrag von Klaus » 10. Sep 2019, 21:43

Ich mache die Fensterdurchführung mit 1,5mm Draht (HL), in der Isolierung des Fensters eingequetscht. 750 Watt sind kein Problem.
73 Klaus

DL8SFZ
S1
Beiträge: 356
Registriert: 8. Jun 2018, 19:33

Re: Fensterdurchführung 80m mehr als 100 Watt??

Beitrag von DL8SFZ » 10. Sep 2019, 21:44

Meine Erfahrung für KW und UKW:
Die beste Fensterdurchführung ist ein sauber gebohrtes Loch durch den Rahmen und das Kabel aussen mit ganz wenig Silikon abdichten. KW und UKW=> Aircell7. Wenn später das Kabel wieder entfernt wird, das Silikon entfernen und Loch wieder kitten. Die besten Ergebnisse habe ich mit wasserfestem Leim und feinem Sägemehl erzielt. Gerade so viel Leim mit dem Sägemehl vermischen, dass eine zähe Masse entsteht, das Loch ordentlich stopfen und trocknen lassen. Anschließend verschleifen und Farbe drauf.

Diese Flachleitungen sind Energievernichter, die braucht kein Mensch...

Gruß Stefan
Amateurfunk macht Intelligenz hörbar!

dk5bm
S1
Beiträge: 24
Registriert: 10. Sep 2018, 20:32

Re: Fensterdurchführung 80m mehr als 100 Watt??

Beitrag von dk5bm » 10. Sep 2019, 22:57

Auf 80m völlig Wurst. RG-316 z.B. kann bei 5MHz fast 2000 Watt. Das 1,8mm Kabel RG-178 kann noch ungefähr 250W bei 5MHz ab, beim billigen RG-174 ist es ähnlich.

DJ7WW
S1
Beiträge: 430
Registriert: 1. Aug 2018, 15:40

Re: Fensterdurchführung 80m mehr als 100 Watt??

Beitrag von DJ7WW » 11. Sep 2019, 08:19

dk5bm hat geschrieben:
10. Sep 2019, 22:57
Auf 80m völlig Wurst. RG-316 z.B. kann bei 5MHz fast 2000 Watt. Das 1,8mm Kabel RG-178 kann noch ungefähr 250W bei 5MHz ab, beim billigen RG-174 ist es ähnlich.
RG316 bei 10MHz 1250W, 600W auf 50MHz
RG178 bei 10MHz 710W, 340W auf 50MHz
RG174 bei 10MHz 170W, 72W auf 50MHz

73
Peter

Funker2410
S1
Beiträge: 23
Registriert: 20. Aug 2019, 14:35

Re: Fensterdurchführung 80m mehr als 100 Watt??

Beitrag von Funker2410 » 11. Sep 2019, 13:05

Danke an alle für die Infos und Tipps :) Ich werde mich längerfristig wohl dazu durchringen ein Loch in den Fensterrahmen zu bohren :roll: Dennoch aber erst mal ein "Flachband mit 1,5mm Draht (HL) testen.

dl3lk
S1
Beiträge: 87
Registriert: 8. Jun 2018, 20:57

Re: Fensterdurchführung 80m mehr als 100 Watt??

Beitrag von dl3lk » 11. Sep 2019, 15:23

Ich hatte mal zwei Drähte im Abstand von 5 cm zwischen Fenster und Rahmen durchgeführt.
Ging gut, bis der Regen kam. Bei 100 Watt fing es an zu qualmen ... :o

Danach kam nur noch das durchbohren des Rahmens mit Durchführung von Hochspannungskabeln in Frage.
Das ging dann auch bei Regen sicher.

73

Klaus
S1
Beiträge: 105
Registriert: 9. Jan 2019, 13:45

Re: Fensterdurchführung 80m mehr als 100 Watt??

Beitrag von Klaus » 11. Sep 2019, 20:06

dl3lk hat geschrieben:
11. Sep 2019, 15:23
Ich hatte mal zwei Drähte im Abstand von 5 cm zwischen Fenster und Rahmen durchgeführt.
Ging gut, bis der Regen kam. Bei 100 Watt fing es an zu qualmen ... :o

73
Ein HL mit unisolierten Drähten ist so sicher nicht sicher zu betreiben. Ich verwende isolierte Drähte von Hubert&Suhner

DJ7WW
S1
Beiträge: 430
Registriert: 1. Aug 2018, 15:40

Re: Fensterdurchführung 80m mehr als 100 Watt??

Beitrag von DJ7WW » 11. Sep 2019, 23:22

Klaus hat geschrieben:
11. Sep 2019, 20:06
dl3lk hat geschrieben:
11. Sep 2019, 15:23
Ich hatte mal zwei Drähte im Abstand von 5 cm zwischen Fenster und Rahmen durchgeführt.
Ging gut, bis der Regen kam. Bei 100 Watt fing es an zu qualmen ... :o

73
Ein HL mit unisolierten Drähten ist so sicher nicht sicher zu betreiben. Ich verwende isolierte Drähte von Hubert&Suhner
In einem Spannungsbauch auf der HL werden die auch nicht viel nutzen.
Um Hühnerleitern ins Haus zu bringen sind vernünftige Durchführungsisolatoren erforderlich.
Mit kleinem SWR auf einer angepassten Koax-Leitung ist das alles unproblematisch.

73
Peter

Antworten