wieder mal HF Antenne auf nem Schiff

Hier kann man alles über Antennen oder Zubehör für Antennen schreiben.
Antworten
hb9fih
S1
Beiträge: 5
Registriert: 12. Jul 2018, 09:35

wieder mal HF Antenne auf nem Schiff

Beitrag von hb9fih » 12. Jul 2018, 10:38

Hallo,
ich habe hinten in der Nähe vom Backstage (das ist aus Dyneema - und das ist immer! trocken hier) eine 2.5mm2 Litze ca 11m raufgezogen.
Das geht auf einen Balun 1:9 (ja rauftransformiert) dann auf einen Tuner den SG239 (kann von ca 25-3000 Ohm anpassen.)
Die HF Erde ist: das Ruderblatt, die Reeling und ein 16mm2 Kupferseil das ca 1m blank ins Meer hängt

Entweder sind es die Condx oder sonstwas jedenfalls der Empfang und das Senden lassen Wünsche offen.
Habe heute mal gemessen: mit dem AW07A Analyzer:
1. direkt Erde Litze - Ohne Balun (immer so oberer CW Bereich) und // 2. NACH dem Balun
80m 100+j250 = 300 Ohm // 6+j20 = 25 SWR >9
40m 20+j100 = 90 // 2+j20 = 19 SWR > 9
30m 30+j130 = 150 // 50+j53 = 70 SWR 1:4
20m 5+j50 = 50 // 19+j45 = 50 SWR 1:5
17m 6+j20 = 23 // 50+j160 = 180 SWR 1:8
15m 32+j28 = 47 // 17+j40 = 40 SWR 1:4
12m 1+j16 = 17 // 100+j30 = 103 SWR 1:2
10m 2+j7 = 8 // 15+j20 = 25 SWR 1:2

Mit dem FT-857D stimmt der Tuner eigenlich schön ab. Die Bänder mit tiefem Widerstand die kann er nicht gut, da geht dann grad mal 50 Watt raus.

Ich hatte mir gedacht der Balun sei ggf nicht optimal. Gehe ich recht in der Annahme dass ich ja rauftransformiern muss damit ich in Bereiche komme wo der Tuner arbeiten kann. Also wenn ich do 1:9 mache dann habe ich doch 225 / 180 / 630 / 450 /1700 / 360 / 900 / 225 Ohm. Das sollte der SG239 doch können.
Denke ich was falsch ? - oder sind es einfach die Konditionen zZt und das QRM jeweils in den Marinas ?
Wäre ein manueller Tuner ggf besser ?
Hat jemand einen Tip, Gedankenanstoss etc

TNX und 73 Erich
QTH Sternschnuppe zZt Lesbos Marina in Mytilini
HB9FIH / HS0ZLS
zZt unterwegs anzutreffen in EA8/I2 / TA3 / SV8 / HS / MM
wen es mal interessiert: www.hb9fih.org

HB9EVI
S1
Beiträge: 14
Registriert: 6. Jun 2018, 19:29

Re: wieder mal HF Antenne auf nem Schiff

Beitrag von HB9EVI » 12. Jul 2018, 11:09

Schmeiss den Unun raus. Wenn du nicht irgendwo genau 450+j0 hast, ist der absolut fehl am Platz, und das scheint ja den Zahlen nach so zu sein. Wenn du einen Autotuner mit einem so weiten Anpassbereich hast, brauchst du echt nicht noch Leistung im Unun zu verheizen.

hb9fih
S1
Beiträge: 5
Registriert: 12. Jul 2018, 09:35

Re: wieder mal HF Antenne auf nem Schiff

Beitrag von hb9fih » 12. Jul 2018, 12:03

OK Danke,
ich nehme den weg und teste mal paar Tage - werd dann wieder berichten.
73

ging eben ein QSO mit SM4/HB9TLF in der Auslandschweizer Runde auf 14317 recht gut abgesehen vom QRM/und schnellem QSB
HB9FIH / HS0ZLS
zZt unterwegs anzutreffen in EA8/I2 / TA3 / SV8 / HS / MM
wen es mal interessiert: www.hb9fih.org

hb9fih
S1
Beiträge: 5
Registriert: 12. Jul 2018, 09:35

Re: wieder mal HF Antenne auf nem Schiff

Beitrag von hb9fih » 12. Jul 2018, 12:38

OK schon mal gemacht: mit 50 Watt abgestimmt
160 / 1840 = 45 Watt -- muss echt nicht sein viel zu kurz.
80 / 3520 = 50 W
60 / 5353.5 = 50 W
40 / 7030 = 50 W
30 / 10115 = 50 W
20 / 14030 = 30 W -------
20 / 14333 = 30 W (für Auslandschweizer 14317 und Intermar 14313)

17 / 18070 = 50 W
21 / 21030 = 50 W
12 / 24900 = 50 W
10 / 28030 = 25 W ------

Nur das 20m das stört mich - ich überlege was dazu zu schalten für 20m.
Scheint ne ungünstige Länge für 20m zu sein.
Mach noch kurz eine Mantelwellen Anzeige mit LED - Sperre habe ich drin.

Aber sicher generell mal schon besser ..
73
HB9FIH / HS0ZLS
zZt unterwegs anzutreffen in EA8/I2 / TA3 / SV8 / HS / MM
wen es mal interessiert: www.hb9fih.org

HB9EVI
S1
Beiträge: 14
Registriert: 6. Jun 2018, 19:29

Re: wieder mal HF Antenne auf nem Schiff

Beitrag von HB9EVI » 12. Jul 2018, 13:06

Komisch finde ich die 5 + j50 auf 20m - das passt mit der Strahlerlänge von 11m so überhaupt nicht zusammen; dort müsste das Gebilde sehr hochohmig sein (>1000 real).

Kann sein, dass du dort Mist gemessen hast und der Tuner nun in echt die 11m auf 20m nicht sauber anmatchen kann wegen der hohen Impedanz.

hb9fih
S1
Beiträge: 5
Registriert: 12. Jul 2018, 09:35

Re: wieder mal HF Antenne auf nem Schiff

Beitrag von hb9fih » 12. Jul 2018, 13:20

Ja - ich muss das mit den 20m nochmals ansehen.
Der Tuner hört dort bald nicht mehr auf zu suchen.
Das sind die Daten des Tuners:
HF Frequency Range: 1.8-30 MHz
Power Input Range: 1.5-200 watts (PEP)
Or CW duty cycle 40%
Number of channels: unlimited
Revolving memory bins: 165 TX; 5 RX
Input Impedance Range: .2-5000 ohms
VSWR: (Typical) Typically less than 2:1
--------------
Antenna Length: Minimum length of 9 ft. - 7 to 30 MHz
Minimum length of 40 ft.-3 to 30 MHz
Minimum length of 100 ft. - 1.8-30 MHz
Diese SG239 sind gut, ich habe deren 3 - alle haben immer sehr gut funktioniert.
Die beiden auf dem Land allerdings immer an einer ZS6BKW, nur die auf dem Schiff ist halt anders.
--------------
Lass mal zuerst ne Siesta über mich ergehen, man kann fast nicht raus - es brennt....
Ich werd mal am Abend ein Stück Antenne umlegen dh etwas verkürzen, mal sehen was dann passiert. Das Ende oben ist dann auch nicht mehr so nahe am Mast.
HB9FIH / HS0ZLS
zZt unterwegs anzutreffen in EA8/I2 / TA3 / SV8 / HS / MM
wen es mal interessiert: www.hb9fih.org

DL8SFZ
S1
Beiträge: 39
Registriert: 8. Jun 2018, 19:33

Re: wieder mal HF Antenne auf nem Schiff

Beitrag von DL8SFZ » 12. Jul 2018, 13:52

Hallo Erich,
die 11m sind in der Tat nicht optimal. Kannst du auf 13,5m verlängern? Dann müsste es wieder deutlich besser gehen. Die Verlängerung muss auch nicht senkrecht stehen, die wie eine Kapazität auch seitlich wegstehen.
Gruß Stefan
Amateurfunk macht Intelligenz hörbar!

hb9fih
S1
Beiträge: 5
Registriert: 12. Jul 2018, 09:35

Re: wieder mal HF Antenne auf nem Schiff

Beitrag von hb9fih » 12. Jul 2018, 14:02

Kann nicht Siesta halten, zu heiss, dazu erwartet mich mein Griechisch Lehrer in 30 Min.....

Ja genau Stephan das hatte ich auch gedacht, warum nicht verlängern um von der ungünstigen Länge wegzukommen.
so 1.5m werd ich schon hinkriegen.
Am Abend...

Mach ich ja manchmal auch bei der ZS6BKW dass ein "Bein" mal 2m abgeknickt wird. Und ich merkte nichts davon.
LG Erich
HB9FIH / HS0ZLS
zZt unterwegs anzutreffen in EA8/I2 / TA3 / SV8 / HS / MM
wen es mal interessiert: www.hb9fih.org

Antworten