Antennen-Tipps für Sohn

Hier kann man alles über Antennen oder Zubehör für Antennen schreiben.
Antworten
WernerLange
S1
Beiträge: 3
Registriert: 4. Dez 2018, 12:52

Antennen-Tipps für Sohn

Beitrag von WernerLange » 4. Dez 2018, 13:17

Guten Tag,

habe dieses nette Forum gefunden und hoffe auf eure Hilfe.

Mein Name ist Werner Lange, wohnhaft in Göttingen.
Unser Sohn interessiert sich für die große Amateurfunklizenz A.
Selbst bin ich in einem technischen Beruf tätig.

Wir wohnen schon jahrelang mit großer Zufriedenheit in einem Einfamilienhaus zur Miete.
Auf dem Dach und im Vorgarten darf allerdings keine Antenne installiert werden.
Für kleine UKW-Antennen sehe ich da für unseren Sohn keinerlei Probleme etwas zu realisieren,
aber sehr wohl für die ganzen Kurzwellenbänder, da nun nur der Dachspeicher als Standort übrig bleibt.

Was könnt ihr da pauschal als Antennenlösung empfehlen, damit er auf möglichst vielen Funk-Bändern aktiv sein kann?
Kurze Empfehlungen für Antennenversionen, erforderliches elektronisches Zubehör wären sehr hilfreich.
Die weitgreifenderen Infos können wir uns dann ja weiter erfragen, bzw. erstmal ergoogeln.

Der Dachspeicher ist allerdings nur ca. 10x6x3m(LxBxH) klein.

Beste Grüße
Werner Lange

DF7DQ
S1
Beiträge: 4
Registriert: 4. Aug 2018, 20:07

Re: Antennen-Tipps für Sohn

Beitrag von DF7DQ » 4. Dez 2018, 19:46

Hallo Werner,

herzlich willkommen.

Leider sind die Angaben zu dem Einfamilienhaus sehr knapp. In der Regel gibt es da auch noch einen Garten nach hinten raus.
Wie groß ist das Grundstück?
Gibt es dort Bäume?
Wie ist die Bebauung drumrum?
... und vieles mehr.

Auch mit Verbot nach vorne raus oder auf dem Dach kann man da sicher einiges machen. Eine Antenne für Kurzwelle kann man auch gut verstecken, oder besser tarnen, als Fahnenmast mit der Vereinsflagge vom Fanclub des Vermieters, Wäschespinne, oder einen Draht, den man nachts am Haus oder am Baum hochzieht, oder am Wochenende, wenn der Vermieter sich eh nicht blicken lässt.
Sicher kommen auch noch einige Vorschläge für MagneticLoops, die man draußen auf der Terrasse aufstellen kann.

In einem Einfamilienhaus lässt sich sicher einiges verwirklichen, aber prinzipiell fehlen einfach Angaben um pauschal etwas empfehlen zu können. Sonst kommen hier wieder hunderte Ideen, die sich alle nicht verwirklichen lassen.

Peter
DF7DQ

WernerLange
S1
Beiträge: 3
Registriert: 4. Dez 2018, 12:52

Re: Antennen-Tipps für Sohn

Beitrag von WernerLange » 4. Dez 2018, 20:59

Hallo Peter,

Winzig-Vorgarten(im Prinzip nicht erwähnenswert)ist zwar vorhanden, entfällt aber wirklich. Fahnenmast, Kabelverlegung bis dorthin, alles nicht wünschenswerte Dinge auch unserseits.
Dachrinnen sind aus Kunstoff.
Deswegen bleibt nur der Dachboden mit den oben angegebenen Maßen.
Dafür bräuchten wir halt Tipps.

Beste Grüße
Werner

DF7DQ
S1
Beiträge: 4
Registriert: 4. Aug 2018, 20:07

Re: Antennen-Tipps für Sohn

Beitrag von DF7DQ » 5. Dez 2018, 09:00

Hallo Werner

Vorschlag 1)
Am unteren Teil einer Giebelwand Automatiktuner angebracht und Draht hochgezogen bis unter die höchste Stelle des Dachgiebels, dann im 90Grad Winkel horizontal verlaufen lassen, gesamte Länge ca. 13,5 Meter. Gegengewichte nach unten verlegen.

Vorschlag 2)
Dipol mit Mittenspeisung und Hühlerleiter (falls Verlegung zum Tranceiver möglich), unter Dachgiebel horizontal und an den Giebelwänder vertikal runter, Schenkellänge jeweils ca. 7,5 Meter, Koppler nötig.

Vorschlag 3)
MagneticLoop

Problem ist, dass bei den Abmessungen des Dachbodens alle Kurzwellenbänder kaum möglich sein werden. Aber einiges geht immer. Sicher kommen da noch ein paar andere Vorschläge, eventuell bzgl. der Dachrinne. Wenn die aus Kunststoff sind, kann man da eventuell gut einen Draht parallel tarnen, vielleicht um das ganze Haus rum, was größere Längen möglich macht.

Gruß
Peter
DF7DQ

WernerLange
S1
Beiträge: 3
Registriert: 4. Dez 2018, 12:52

Re: Antennen-Tipps für Sohn

Beitrag von WernerLange » 5. Dez 2018, 19:55

Vielen Dank lieber Peter!
Werden wir uns alles bei Gelegenheit anschauen.

Beste Grüße
Werner

Antworten