Alexa-homematic ip stürzt beim Senden ab

Hier könnt ihr alles zum Thema Störungen z.B. durch Powerline schreiben.
Antworten
dj6gk
S1
Beiträge: 1
Registriert: 30. Aug 2019, 13:05

Alexa-homematic ip stürzt beim Senden ab

Beitrag von dj6gk » 30. Aug 2019, 13:18

Wenn ich unterhalb von 10 MHz sende, wird die Verbindung vom Accesspoint zur von der App auf Handy völlig getrennt und jedes Gerät muss mühsam wieder installiert werden. Ich habe alle Leitungen vertrosselt, Kontakte der Schalter abgeblockt usw. Ich bin auf Empfehlung eines OM von den einfachen Schalter auf das teurere homematic ip-System umgestiegen. Nichts half. Besonders krass beim senden mit eimen verkürzten Kelemen-Dipol auf 60m mit nur 10W.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder weiß Abhilfe?

dl5sdk
S1
Beiträge: 2
Registriert: 10. Jun 2018, 11:16

Re: Alexa-homematic ip stürzt beim Senden ab

Beitrag von dl5sdk » 31. Aug 2019, 22:49

Tja dann erhebt sich die Frage, zu was man so einen Datenspion überhaupt braucht...bzw. auch noch soviel Geld ausgibt um ihn in Ruhe spionieren zu lassen. Ja ich weiss off Topic...Aber manchmal halte ich es mit Einstein: "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher".

Online
hb9pjt
S1
Beiträge: 40
Registriert: 16. Nov 2018, 23:14

Re: Alexa-homematic ip stürzt beim Senden ab

Beitrag von hb9pjt » 1. Sep 2019, 10:00

Vielleicht kann Dir der Hersteller weiterhelfen?

73, Peter - HB9PJT

dk4vw
S1
Beiträge: 14
Registriert: 13. Jul 2018, 08:18

Re: Alexa-homematic ip stürzt beim Senden ab

Beitrag von dk4vw » 1. Sep 2019, 10:32

"Tja dann erhebt sich die Frage, zu was man so einen Datenspion überhaupt braucht."

Der Fragesteller hat schon einen Grund sowas zu verwenden (Handicap), da es ihm so möglich ist akustisch verschiedene Hilfestellungen zu managen.

" Ja ich weiss off Topic" - dann kann man ja auch mal "ruhig" bleiben...

DK4VW

DL8SFZ
S1
Beiträge: 330
Registriert: 8. Jun 2018, 19:33

Re: Alexa-homematic ip stürzt beim Senden ab

Beitrag von DL8SFZ » 1. Sep 2019, 11:30

... und vielleicht hat der Fragesteller einfach keine Probleme damit. Jeder darf so entscheiden, wie er will.

Zum Problem: Ich habe so eine "Plapperbox" bisher nur im Laden stehen sehen. Wenn das nur ein Plastikgehäuse ist ohne Schirmung und dann womöglich noch das Kabel eine schöne Antenne bilden kann, dann wird es eine größere Herausforderung werden. Verdrosselt hast du ja schon, von daher.... viel Erfolg beim weitersuchen, es dürfte nicht einfach werden...

Gruß Stefan
Amateurfunk macht Intelligenz hörbar!

dl5sdk
S1
Beiträge: 2
Registriert: 10. Jun 2018, 11:16

Re: Alexa-homematic ip stürzt beim Senden ab

Beitrag von dl5sdk » 1. Sep 2019, 21:46

@DK4VW

Die Herstellerfirma hat öffentlich zugegeben das sie unberechtigt Tonaufnahmen gemacht und diese "ausgewertet" hat. Also würde mich mal interessieren ob DK4VW auch so einen Spion in seiner Bude hat...? Wenn ja dann viel Spass mit deiner Privatsphäre...

DH5IZ
S1
Beiträge: 14
Registriert: 8. Jun 2018, 13:11

Re: Alexa-homematic ip stürzt beim Senden ab

Beitrag von DH5IZ » 2. Sep 2019, 08:09

Hallo Miteinander,
ist doch alles nicht so schlimm. Schatz, sag mir doch bitte die Pin , Zugangdaten..... Jetzt müsste Alexa "Danke" sagen, schweigt aber lieber...
Grüße,
Bernhard

DF1LX
S1
Beiträge: 110
Registriert: 9. Jun 2018, 15:13

Re: Alexa-homematic ip stürzt beim Senden ab

Beitrag von DF1LX » 2. Sep 2019, 10:44

Ich hoffe, das die,die hier sich so über Alexa aufregen, das Handikap vom Michael 6GK nicht haben werden, er ist auf solche sinnvollen Hilfen der Homematic-IP angewiesen und hat nur gefragt, was man noch gegen die HF Einstrahlungen machen kann.

Manchmal kann es helfen, die Netzstecker anders herum einzustecken - das hatte bei mir mal geholfen - bzw. das Funkgeraffel an einen anderen Stromkreis anzuschliessen. Weiterhin sollte alles auf dem gleichen "Potential" liegen, also alles untereinander "Masse"mässig verbinden.

Alles Gute Michael und das das Problem bald gelöst ist, das Du wenigstens weiterhin mit Funk nach draussen Kontakt halten kannst, ohne das alles neu konfiguriert werden muss.

DC4KJS
S1
Beiträge: 45
Registriert: 10. Jun 2018, 09:33

Re: Alexa-homematic ip stürzt beim Senden ab

Beitrag von DC4KJS » 2. Sep 2019, 17:00

Hallo in die Runde,
Auch wenn es jetzt ein bisschen nach Mac Gyver klingt :D :
Wenn Alexa ( die runde Dose?) beim Funken abstürzt, bringt es vielleicht etwas, wenn man dieses Gerät in eine Weißblechdose, z.B Keksdose, Chipstüte oder ausgewaschene Raviolidose packt. Einfach die Dose über das Gerät stülpen.
Dann wäre dieses Gerät gegen HF abgeschirmt. Schwieriger wird es, wenn die HF über die Zuleitungen in das Gerät gelangt.
Vielleicht helfen ja Klappferrite um die Zuleitungen?
Nach dem Funken, kann man ja Alexa wieder davon befreien.
Es sei denn Alexa kommuniziert ebenfalls über Funk mit dem Equipment. Dann es vielleicht nich so günstig.
Nur mal so ein Gedanke.
Vy 73 de Dc4kjs
Amateurfunk, die Brücke zur Welt und darüber hinaus :D

Hinweis:
Für meine Tips und Anregungen übernehme ich keine Haftung, da ich ja nicht vor dem Gerät sitze. Bitte immer die gültigen Gesetze, Regeln und Vorschriften beachten.

DF5WW
S1
Beiträge: 179
Registriert: 23. Okt 2018, 14:13

Re: Alexa-homematic ip stürzt beim Senden ab

Beitrag von DF5WW » 9. Sep 2019, 10:51

Alexa kommuniziert vermutlich via Bluetooth mit dem Smarthome Acces Point und danach setzen vermutlich
auch die Störungen erst ein. Der AP kann aber unterschiedlichst zu eingebundenen Geräten verbinden wie
bspw. Kabelgebunden, via Funk und (vermutlich noch schlechter) via Powerline. Das ganze wird also ziemlich
komplex für die "Fehlersuche".

Wer sich dafür interessiert kann sich hier ganz offiziell ein Handbuch in PDFF anschauen:

https://www.homematic-ip.com/downloads/ ... ndbuch.pdf

;) ;)
73´s, Jürgen ;) ;)
Log4OM supporter ... http://forum.log4om.com/

Antworten