Breitbandige Störungen VHF/UHF

Hier könnt ihr alles zum Thema Störungen z.B. durch Powerline schreiben.

Moderatoren: DC4LO, DO1TSP

Antworten
SWLFrank
S4
Beiträge: 23
Registriert: 13. Dez 2019, 21:32
Reputation: 1

Breitbandige Störungen VHF/UHF

Beitrag von SWLFrank » 29. Dez 2022, 20:27

Hallo,

es fing mit Spratzen auf meinem SDR an, ist aber jetzt in einen konstanten Störpegel gelaufen. Ich vermute, dass Feuchtigkeit eine Rolle spielt. Ich betreibe das SDR gegenüber einer Industrieanlage, die aber über die Tage nicht produziert.

Via Specdroid ist zu sehen, dass das Audiosignal eine Spitze auf 100Hz aufweist.
Screenshot_2022-12-29-19-20-43-826_org.intoorbit.spectrum.jpg
Ich füge ein geziptes Audio an. Am Anfang AM demoduliert, ohne Signal, dann FM eines sonst fast rauschfreien Signals.

Was mag das sein? Die Fabrik produziert über die Feiertage nicht, aber es ging ja schon vorher los, aber nicht so konstant.

73 und einen guten Rutsch

Frank
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

DL8SFZ
S9
Beiträge: 1009
Registriert: 8. Jun 2018, 19:33
Reputation: 67

Re: Breitbandige Störungen VHF/UHF

Beitrag von DL8SFZ » 29. Dez 2022, 20:38

Hallo Frank,
die 100 Hz deuten schon sehr stark auf ein Schaltnetzteil. Das kann aus deiner eigenen Wohnung kommen oder auch aus einer Wohnung rund herum.
Gruß Stefan
Amateurfunk ist teuerste Art der kostenlosen Kommunikation! ;-)

SWLFrank
S4
Beiträge: 23
Registriert: 13. Dez 2019, 21:32
Reputation: 1

Re: Breitbandige Störungen VHF/UHF

Beitrag von SWLFrank » 29. Dez 2022, 20:44

Ich betreibe das SDR nicht zuhause sondern im QRL.

Und da ist gerade alles dunkel, weil Feiertage.

Und ein Schaltnetzteil schwingt ja nicht mit der Netzfrequenz, sondern schaltet sich seine eigene...

SWLFrank
S4
Beiträge: 23
Registriert: 13. Dez 2019, 21:32
Reputation: 1

Re: Breitbandige Störungen VHF/UHF

Beitrag von SWLFrank » 29. Dez 2022, 20:46

Die Adresse zum SDR: http://hgdyn.spdns.org:8099

dj3ue
S9+10dB
Beiträge: 1850
Registriert: 8. Jun 2018, 14:45
Reputation: 98

Re: Breitbandige Störungen VHF/UHF

Beitrag von dj3ue » 29. Dez 2022, 22:09

DL8SFZ hat geschrieben:
29. Dez 2022, 20:38
die 100 Hz deuten schon sehr stark auf ein Schaltnetzteil.
Hmm....das deutet gerade NICHT auf ein Schaltnetzteil hin, der Takt ist ja viel höher und instabil.
Das sieht eher nach einem Dioden-Brückengleichrichter, der eine 100Hz-Halbwelle erzeugt, oder?

DL8SFZ
S9
Beiträge: 1009
Registriert: 8. Jun 2018, 19:33
Reputation: 67

Re: Breitbandige Störungen VHF/UHF

Beitrag von DL8SFZ » 30. Dez 2022, 08:48

Hallo Frank, hallo Achim,
ihr habt recht, da haben sich meine Gedanken verselbständigt. Ein defekter Brückengleichrichter ist naheliegender. Sorry.
Gruß Stefan
Amateurfunk ist teuerste Art der kostenlosen Kommunikation! ;-)

dj3ue
S9+10dB
Beiträge: 1850
Registriert: 8. Jun 2018, 14:45
Reputation: 98

Re: Breitbandige Störungen VHF/UHF

Beitrag von dj3ue » 30. Dez 2022, 11:52

;-)
Das heißt für den Themen-Eröffner:
Suche mal nach klobigen Trafo-Netzteile und ziehe die mal probeweise

Benutzeravatar
OE1TKS
S6
Beiträge: 109
Registriert: 21. Dez 2018, 21:57
Reputation: 0

Re: Breitbandige Störungen VHF/UHF

Beitrag von OE1TKS » 31. Dez 2022, 00:30

ja muß ich rechtgeben

schalte einmal probeweise deineneigenen FI schutzschalter einmal aus
dann weißt du ob das eigenproduktion ist oder ob der nachbar etwas zu weihnachten bekopmmen hat HI

LG Tom
[b][size=150]Tom[/size][/b]
oe1tks(at)oevsv.at

SWLFrank
S4
Beiträge: 23
Registriert: 13. Dez 2019, 21:32
Reputation: 1

Re: Breitbandige Störungen VHF/UHF

Beitrag von SWLFrank » 31. Dez 2022, 13:15

Danke für eure Beiträge.

Jetzt wollte ich heute morgen ins QRL, um den Übeltäter zu suchen, ist der Spuk auf einmal vorbei...

73, Frank

Antworten