20 MHz breites Pulsieren auf 2m - QRM

Hier könnt ihr alles zum Thema Störungen z.B. durch Powerline schreiben.

Moderatoren: DC4LO, DO1TSP

dj3ue
S9+10dB
Beiträge: 1514
Registriert: 8. Jun 2018, 14:45
Reputation: 56

Re: 20 MHz breites Pulsieren auf 2m - QRM

Beitrag von dj3ue » 24. Nov 2021, 17:20

Nein, ein Vitalisierer hat kein breites Signal sondern einen leeren Träger um 144.015Mhz, der etwas instabil ist.
https://www.der-amateurfunk.de/viewtopi ... 120#p17584
...Spontanität muss gut geplant sein...

Benutzeravatar
db6zh
S9
Beiträge: 884
Registriert: 5. Jun 2018, 14:27
Reputation: 32

Re: 20 MHz breites Pulsieren auf 2m - QRM

Beitrag von db6zh » 24. Nov 2021, 22:03

Ich möchte sicherheitshalber noch mal fragen: sind die 20MHz eine echte Signalbegrenzung oder ist das der Scan-/Eingangsbereich des RX ??

Ansonsten wären 20 MHz schon relativ viel für ein echtes Signal, DVBT2 reichen 8MHz, bei Sat müßte ich erst nachsehen, bevor ich mich blamiere. Ansonsten könnte es auch ein modifizierten WLAN-/Datentransfer sein, OFDM mit 4 oder 5 Unterträgern ??? Da habe ich mich noch nie mit einem Spektrum beschäftigt.

Hat jemand zum WLAN vergleichbare Bilder ??
73 Peter

DJ4RAM
S7
Beiträge: 257
Registriert: 13. Jun 2018, 11:25
Reputation: 10

Re: 20 MHz breites Pulsieren auf 2m - QRM

Beitrag von DJ4RAM » 25. Nov 2021, 10:00

Moin allerseits,

vielen Dank für Eure Anregeungen. Leider wurde ich wegen der QRL zu sehr aus dem QTH rausgerissen und hatte nur spätabends Zeit peilen zu gehen, aber da war ich dann doch zu platt/müde. Ich werde am WoE alles nachholen und Bilder/Videos von allen Spektrumsanzeigern posten, die ich zur Verfügung habe.
Vy 73 de Sharam DJ4RAM

Benutzeravatar
db6zh
S9
Beiträge: 884
Registriert: 5. Jun 2018, 14:27
Reputation: 32

Re: 20 MHz breites Pulsieren auf 2m - QRM

Beitrag von db6zh » 25. Nov 2021, 13:57

Ich komme nochmal auf meine Frage zurück. Im QRP-Forum läuft ein interessanter thread zu EMV (Störungen). DL4ZAO hat einen Super-Script gepostet. Im Kapitel 3 ist zum Beispiel ein Rechtecksignal mit PWM-Modulation (zur Leistungsteuerung) per Spektrum abgebildet. Das könnte durchaus auch Deine Störung sein, wenn ich mal vermute, daß Dein RX eine 20MHz - Eingangsspan hat. Falls es ein SDR ist, wäre das eine durchaus übliche Einstellung.

Die Links:
https://www.qrpforum.de/forum/index.php ... post111172

https://wiki.ei.htwg-konstanz.de/profes ... ebholz/emv

73 Peter

do1jml
S6
Beiträge: 112
Registriert: 10. Sep 2020, 17:45
Reputation: 9

Re: 20 MHz breites Pulsieren auf 2m - QRM

Beitrag von do1jml » 25. Nov 2021, 14:44

Bei mir war sowas ein Elektrozaun für Kühe. Liess sich gut in AM erkennen: tik-tik-tik.

HB9EVI
S9
Beiträge: 669
Registriert: 6. Jun 2018, 19:29
Reputation: 27

Re: 20 MHz breites Pulsieren auf 2m - QRM

Beitrag von HB9EVI » 25. Nov 2021, 18:00

ja, sowas hab ich auch jeden Herbst direkt neben dem Haus, aber mehr als das tik-tik-tik ist da nicht dabei; zudem filtert das der NB all meiner Geräte hier recht zuverlässig heraus. 20MHz auf UKW von einem Viehhüter kann ich mir nicht gut vorstellen

do1jml
S6
Beiträge: 112
Registriert: 10. Sep 2020, 17:45
Reputation: 9

Re: 20 MHz breites Pulsieren auf 2m - QRM

Beitrag von do1jml » 26. Nov 2021, 08:31

Ich konnte es mir auch nicht gut vorstellen, war aber so. Auf Kurzwelle ging der NB aber auf VHF hat das Funkgerät den Filter nicht.

DJ4RAM
S7
Beiträge: 257
Registriert: 13. Jun 2018, 11:25
Reputation: 10

Re: 20 MHz breites Pulsieren auf 2m - QRM

Beitrag von DJ4RAM » 28. Nov 2021, 14:35

Moin alle,

als ich heute mit vollem Elan die Arrow-3-ele-Yagi zusammenbaute und an den tinySA hängend mich endlich ohne Nieselregen auf die Terrasse wagte, um probehalber in dieselbe Richtung zu peilen wie die QRM-einfangende Antenne auf dem Mast, habe ich mich erschrocken: Hatte ich die Arrow falsch zusammengebaut? Liegt ein Kabelbruch vor? ... Denn das Band war ruhig und polaisationsunabhängig kein Pulsieren innerhalb eines Span von fast 300 MHz feststellbar. Dann bin ich zurück in den Shack und habe den TRX und an seinem ZF-Out hängenden RSPdx angemacht und auf die Yagi geschaltet: Auch da nichts mehr von der Breitbandstötung auszumachen.

Ich hab jetzt davon kein Video gemacht, denn es würde auf einem Span von 2 MHz genau so ruhig aussehen wie dem angehängten Bild zu entnehmen.

rspdx_2MHz_zfout_ic7100.jpg

Ich werde es in den nächsten Tagen weiter beobachten.
db6zh hat geschrieben:
25. Nov 2021, 13:57
Ich komme nochmal auf meine Frage zurück. Im QRP-Forum läuft ein interessanter thread zu EMV (Störungen). DL4ZAO hat einen Super-Script gepostet. Im Kapitel 3 ist zum Beispiel ein Rechtecksignal mit PWM-Modulation (zur Leistungsteuerung) per Spektrum abgebildet. Das könnte durchaus auch Deine Störung sein, wenn ich mal vermute, daß Dein RX eine 20MHz - Eingangsspan hat. Falls es ein SDR ist, wäre das eine durchaus übliche Einstellung.
Der SDR ist ein RSPdx und könnte nur 10 MHz darstellen. Da ich die Kiste via Konverter von USB auf Ethernet umsetze, und der Treiber damit nur bis 2 MHz Span zurecht kommt, hab ich solange am VFO nach unten/oben gedreht, bis das Pulsieren mit maximal 3dB SNR wahrzunehmen war. Ergebnis: untere Grenze 130, obere 150 MHz und kann natürlich auch der Antennen"bandbreite" geschuldet sein.

PWM-Modulation klingt plausibel. Auch wenn es mich sehr interessieren würde, herauszubkommen was genau die Störung verursachte, bin ich erstmal froh, dass sie weg ist – hoffentlich für immer.

Ich kann mir auch gut vorstellen, dass die BNetzA eingeschritten ist, weil das Signal weit in den Flugfunkbereich reinragte und aus Richtung des nur 8 km entfernten Helmut Schmidt Flughafens in HH-Fuhlsbüttel am stärksten reinkam.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Vy 73 de Sharam DJ4RAM

Antworten