laru :-)

Vorstellung von Selbstbauprojekten, Anleitungen und Antworten zu oft gestellten Fragen
wellenkino
S1
Beiträge: 14
Registriert: 11. Jun 2018, 20:39

laru :-)

Beitrag von wellenkino » 16. Jun 2018, 16:45

R+S LARU, L Meter Restauration.
laru-0.jpg
Das Gerät benötigte lediglich ein neues Netzkabel, das alte war am zerbröseln.
Das Außengehäuse muß noch lackiert werden.

L Messgerät nach dem Resonanzprinzip, 0,1µH bis 1H
'Es enthält keine Elkos, für die Ewigkeit gebaut.
Arbeitet auch heute noch schön genau.

lG Martin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

DL8YEV
S1
Beiträge: 17
Registriert: 8. Jun 2018, 11:18

Re: laru :-)

Beitrag von DL8YEV » 18. Jun 2018, 23:38

Hallo Martin,
ein schönes Teil.Viel Spaß damit.
Hier werkelt der Nachfolger, die RLCB.
73, André

wellenkino
S1
Beiträge: 14
Registriert: 11. Jun 2018, 20:39

Re: laru :-)

Beitrag von wellenkino » 19. Jun 2018, 17:16

hallo Andrè
eine Messbrücke, sowas fehlt mir noch in der Sammlung. Würde mich mal interessieren wie gut sich damit arbeiten läßt.
Bei den L Metern gibts ja verschiedene Wege zum Ziel.

Ich gab dem LARU eine kreuzgewickelte kernlose Spule.
270µH meint es

Bild

Dann kam die Spule in das Tek130 mit Spulenklammer 013-0001

Bild

die beiden sind sich einig, somit stimmts 8-) Allerdings kann der kleine Tek nur bis 300µH messen. Dafür hat er andere Vorzüge.

lG Martin

DL8YEV
S1
Beiträge: 17
Registriert: 8. Jun 2018, 11:18

Re: laru :-)

Beitrag von DL8YEV » 19. Jun 2018, 23:00

Hallo Martin,
mit der RLCB arbeitetet sich aufgrund der dekadischen Einstellung etwas lamgsamer.
Der interne Generator arbeitet mit 1kHz, extern sind 50Hz bis 20kHz möglich.
Im Bild eine Anodendrossel mit 82,9µH.
Edit: Kein Bildimport möglich, obwohl das Bild nicht zu groß ist.
Grüße André

DO1TSP
Site Admin
Beiträge: 54
Registriert: 24. Mai 2018, 00:43

Re: laru :-)

Beitrag von DO1TSP » 20. Jun 2018, 07:33

Hallo, schau doch mal ob du dein Bild hochgeladen bekommst
wenn nicht schreib mir bitte eine PN
vy 73 de Tobias, DO1TSP

wellenkino
S1
Beiträge: 14
Registriert: 11. Jun 2018, 20:39

Re: laru :-)

Beitrag von wellenkino » 20. Jun 2018, 16:59

Vorgänger und Nachfolger.

Der direkte Vorgänger vom LARU ist der LRH. Ich glaub der werkelt mit Stahlröhren, EF12, 13, und eine Gleichrichterbirne dazu.

Vom LARU gabs eine alte Version mit drei Röhren und die danach mit zweien.
Der Nachfolger davon ist der LRT Bn.6100 (der ist schon kalt)
Auffällig: LARU hat die Bn. 610, also ne Null dran und man findet den Nachfolger ..

Buchtpreise.
LARU kosten zweistellig, LRT dreistellig.
Vorkommen: häufig, die meisten LARU haben die 50 Jahre gut überlebt.

Es gibt Brudergeräte zum Messen von C.
Beim LARU ist das das KARU
Beim LRT ist das das KRT

Bei den LRC Messbrücken kenn ich mich leider nicht aus.
LRT ist schon was richtig feines, ich halte es aber für den Hausgebrauch schon für etwas teuer ! Das alte LARU schafft spielend <1% genau, das reicht doch für alle Zwecke. LRT erlauben allerdings auch direktes Messen von Q, das kann der kleine nicht.

Bilder: die beiden Fotos sind eingelinkt vom Wellenkino, das Hochladen hier ging leider nicht.
Hallo Admin: evetl. gibts im Forum sowas wie einen Zensurmodus daß du hochgeladene Bilder erst freigeben mußt. Dazu passend sind dann irgendwelche Häkchen im Adminpanel wo man das einstellen kann. Irgendsowas wird es sein ;)

lG Martin

DO1TSP
Site Admin
Beiträge: 54
Registriert: 24. Mai 2018, 00:43

Re: laru :-)

Beitrag von DO1TSP » 28. Jun 2018, 17:42

Hey

es gab Probleme mit dem Server.

Bilder sollten nochmal hochladbar sein
vy 73 de Tobias, DO1TSP

DL8YEV
S1
Beiträge: 17
Registriert: 8. Jun 2018, 11:18

Re: laru :-)

Beitrag von DL8YEV » 1. Jul 2018, 12:51

Hier noch einmal ein Bild der RLCB bei der Arbeit.
1.JPG
Jetzt klappt es mit den Bildern.
73, André
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

DL3FOX
S1
Beiträge: 138
Registriert: 12. Jul 2018, 10:57

Re: laru :-)

Beitrag von DL3FOX » 12. Jul 2018, 12:13

Hi,
was macht ihr eigentlich wenn der Lack und Beschriftung hinüber sind ? Foto machen und mit Corel Draw alles neu zeichnen ? Siebdruck ?

73 de DL3FOX Uwe

wellenkino
S1
Beiträge: 14
Registriert: 11. Jun 2018, 20:39

Re: laru :-)

Beitrag von wellenkino » 15. Jul 2018, 15:10

lackieren, die Beschriftung als Gravur einfräsen und dann (mühsam is das) einschwärzen.
Corel eignet sich durchaus für sowas, muß aber komplett vectorisiert sein.

Im Winter kommt sowas malwieder dann mach ich dazu Bilder (SK1-GroßBaustelle, Restauration)
lG Martin

Antworten