VLF-Empfänger

Der Platz für alles was mit Eigenbau zu tun hat.
DL8SFZ
S1
Beiträge: 366
Registriert: 8. Jun 2018, 19:33

VLF-Empfänger

Beitrag von DL8SFZ » 23. Aug 2018, 19:02

Hallo zusammen,

ich möchte hier mein Bastelprojekt "VLF-Empfänger mal posten und im verlaufe auch gleich mal die eine oder andere Frage dazu.

Der Ursprung meines RX ist diese Seite hier:
http://www.vlf.it/fritz/pocketrx.html

Hier wird so das Prinzip beschrieben, nachdem der RX arbeitet. Von einem OM aus dem QRP-Forum habe ich dann folgenden Schaltplan bekommen:
VLF-RX.png
und soweit bin ich schon:
VLF-RX 001.JPG
Und hier meine erste Frage: Ich muss laut Schaltplan dieses Filter einbauen:
VLF-RX 003.JPG
Dieses hat rein ohmisch gemessen eine hochohmige Seite und eine niederohmige Seite. Gehe ich richtig in der Annahme, dass die hochohmige Seite auf der Seite zum Oszillator zeigen muss und die niederohmige zum IC?

Grüße aus dem Süden
Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Amateurfunk macht Intelligenz hörbar!

DJ7WW
S1
Beiträge: 444
Registriert: 1. Aug 2018, 15:40

Re: VLF-Empfänger

Beitrag von DJ7WW » 23. Aug 2018, 19:12

DL8SFZ hat geschrieben:
23. Aug 2018, 19:02

Und hier meine erste Frage: Ich muss laut Schaltplan dieses Filter einbauen:
VLF-RX 003.JPG

Dieses hat rein ohmisch gemessen eine hochohmige Seite und eine niederohmige Seite. Gehe ich richtig in der Annahme, dass die hochohmige Seite auf der Seite zum Oszillator zeigen muss und die niederohmige zum IC?
Prinzipiell sind bei Spannungskopplung die Ausgänge niederohmig und die Eingänge hochohmig.
Ich kann mir nicht vorstellen warum es bei dieser Schaltung anders sein sollte.

DL8SFZ
S1
Beiträge: 366
Registriert: 8. Jun 2018, 19:33

Re: VLF-Empfänger

Beitrag von DL8SFZ » 23. Aug 2018, 19:44

Hallo Peter,

ich habe ja auch nicht behauptet, dass es hier anders sein soll, sondern dass ich mir unsicher bin, ob es überhaupt so ist! Ich habe zwar schon viele Dinge selber gebaut, aber im Kern der Sache bin ich nicht so sicher bewandert.

Aber danke für deine Aussage, mit der kann ich was anfangen und weitermachen.

Gruß
Stefan
Amateurfunk macht Intelligenz hörbar!

DJ7WW
S1
Beiträge: 444
Registriert: 1. Aug 2018, 15:40

Re: VLF-Empfänger

Beitrag von DJ7WW » 23. Aug 2018, 21:19

DL8SFZ hat geschrieben:
23. Aug 2018, 19:44
Hallo Peter,

ich habe ja auch nicht behauptet, dass es hier anders sein soll, sondern dass ich mir unsicher bin, ob es überhaupt so ist!
Ob Du etwas behauptet hast ist nicht zu erkennen.

0ri0n
S1
Beiträge: 14
Registriert: 8. Jun 2018, 19:04

Re: VLF-Empfänger

Beitrag von 0ri0n » 23. Aug 2018, 23:19

DL8SFZ hat geschrieben:
23. Aug 2018, 19:02
Und hier meine erste Frage: Ich muss laut Schaltplan dieses Filter einbauen:

VLF-RX 003.JPG

Dieses hat rein ohmisch gemessen eine hochohmige Seite und eine niederohmige Seite. Gehe ich richtig in der Annahme, dass die hochohmige Seite auf der Seite zum Oszillator zeigen muss und die niederohmige zum IC?
Die hochohmige Seite der Filterspule (die mit dem internen Parallelkondensator) ist mit Pin4 des A4100 verbunden und die niederohmige Seite liegt in Reihe mit dem 2k2 Widerstand.
73, Robert

DL3FOX
S1
Beiträge: 259
Registriert: 12. Jul 2018, 10:57

Re: VLF-Empfänger

Beitrag von DL3FOX » 24. Aug 2018, 20:50

Hi Stefan,

hier wird das TDA1072 IC gut erklärt, ist der Standard in Autoradios und mittleren Heimempfängern gewesen.
Die Keramikfilter werden auch gut erklärt.

73 de DL3FOX Uwe



https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q ... OWDno8VoGo

DL8SFZ
S1
Beiträge: 366
Registriert: 8. Jun 2018, 19:33

Re: VLF-Empfänger

Beitrag von DL8SFZ » 24. Aug 2018, 21:39

Hallo Uwe,
das ist ein gutes Dokument! Danke dafür. Da habe ich jetzt Lesestoff für den morgigen Regentag! :D

gruß
Amateurfunk macht Intelligenz hörbar!

DL8SFZ
S1
Beiträge: 366
Registriert: 8. Jun 2018, 19:33

Re: VLF-Empfänger

Beitrag von DL8SFZ » 25. Aug 2018, 11:01

Sodele,
jetzt ist das Keramikfilter auch auf der Platine, für das die Löcher falsch gesetzt wurden. Die Lösung, Uwe, mit auf die Seite legen habe ich verworfen. Es war einfach kein Platz, es ordentlich unter zu bekommen. Daher habe ich die beiden Pins, die passten, durchgesteckt und den dritten Pin mit einem neuen Loch durchgeführt.
Filter 002.JPG
Den Anschlußpunkt mit 2,5mm leicht gesenkt, dass die Massefläche weit genug vom Pin weg ist und mit einer kurzen Drahtbrücke dann an den richtigen Anschlußpunkt kontaktiert.
Filter 003.JPG
Schön ist etwas anders, aber es funktioniert!

Okay, dass das Filter jetzt schief auf der Platine sitzt fällt voll ins Auge, aber die Leiterbahnen lassen leider an der Stelle keine bessere Umsetzung zu.

Einzig die Spule muss ich jetzt noch wickeln...

Gruß Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Amateurfunk macht Intelligenz hörbar!

DL3FOX
S1
Beiträge: 259
Registriert: 12. Jul 2018, 10:57

Re: VLF-Empfänger

Beitrag von DL3FOX » 25. Aug 2018, 13:57

Sieht doch ganz gut aus..mal sehen ob bald die ersten Geräusche raus kommen.. ;))

73 de DL3FOX

DL8SFZ
S1
Beiträge: 366
Registriert: 8. Jun 2018, 19:33

Re: VLF-Empfänger

Beitrag von DL8SFZ » 30. Aug 2018, 18:38

Heute erste überlegte Messungen:

BFO-Oszillator: Geht!! Ist zwar kein sauberer Sinus, aber schwingt. Genaue Frequenz hab ich noch nicht nachgemessen, aber am Oszi siehts ganz passabel aus.

Variabler Oszillator: Schwingt sauber und lässt sich wie zu erwarten von 460khz bis fast 600 khz abstimmen!

Aber ich habe den Verdacht, dass mein einstellbares Filter noch nicht passt. Das Signal vor und nach dem Keramikfilter ist okay, aber um das Filter herum passt es irgendwie nicht. Ich muss das nochmal auslöten und untersuchen.

Fazit: Es scheint alles soweit in den erwarteten Werten zu gehen! Mal sehen, was ich mit dem Filter noch herausbekomme und ob ich noch ein paar Meßwerte um den Oszillator herausbekomme.

Grüße aus dem Süden!
Stefan
Amateurfunk macht Intelligenz hörbar!

Antworten