Auto Tune Endstufe mit 4CX3000A

Der Platz für alles was mit Eigenbau zu tun hat.
Antworten
elektrolurch
S1
Beiträge: 47
Registriert: 5. Jul 2018, 17:04

Re: Auto Tune Endstufe mit 4CX3000A

Beitrag von elektrolurch » 26. Mai 2019, 17:05

DC9DZ hat geschrieben:
24. Mai 2019, 18:23
Wer mich duzt und meint, er könne aus der Anonymität heraus Fragen an mich stellen, der täuscht sich. Ich bin zwar von „vorgestern“, elementare Höflichkeit gilt jedoch immer. Auch habe ich kein Interesse daran, mich einem Wettbewerb zu stellen, wer das eindrucksvollste männliche Organ hat oder die ultimative Schlauheit für sich allein gepachtet hat. Ich gebe gerne zu, dass die Nobelpreisträger hier im Forum alles selbstverständlich weit besser machen können.

Gerne jedoch beantworte ich Fragen zur Technik des vorgestellten Selbstbauprojektes. Wie gesagt: Es ist nur ein Selbstbauprojekt und ich bin nur ein einfacher lizenzierter Amateurfunker. Das ist jedoch eine gute Basis für Fragen.

73, Karl
Sie sind natürlich super höflich.

Sie sind eben kein Funkamateur, Sie sind jemand der hier Werbung für seine Produkte macht. Irgendwo steht ja, dass ein FA das ohne wirtschaftliche interessen macht ? Was hat sowas hier in der Abteilung "Selbstbau" überhaupt zu suchen ? Ich mag nicht verstehen wieso der Admin das noch nicht beendet hat.

Du machst hier nur Werbung für deine Produkte.

Aber na gut, aber, wir kennen uns eventuell :

Nochmals meine Frage:

Habt ihr ( Dressler ) Anfang der 90'er eine Röhren PA ( ca. +/- 80 MHZ, ca. einige KW, wassergekühlte Röhre, sehr kompakt aufgebaut, automatische Abstimmung der Kreise ) nach Garching geliefert, die dort den Nachbuncher des Sektorzyklotrons speisen sollte ?

Ich hab damals die automatische Frequenzeinstellung / Reonanzabstimmung des Viertelwellenresonators aufgebaut / programmiert.

Ich hatte dort damals Dressler übrigens empfohlen, weil ihr in dem Umfeld nicht bekannt wart. Selber hatte ich damals ( Werkstudent / FH-Diplomand / C-Lizenzler) nur Erfahrung mit 2C39 / 70 und QQE06/40 / 2m.

Ich hatte damals dann gesagt, dass Dressler im Afu Bereich durchaus PA's baut und ihr das auch grundsätzlich könnt.

73 EL

dl3lk
S1
Beiträge: 83
Registriert: 8. Jun 2018, 20:57

Re: Auto Tune Endstufe mit 4CX3000A

Beitrag von dl3lk » 26. Mai 2019, 19:08

Der Admin sollte eher gegen das Gestänkere vorgehen!

DC9DZ
S1
Beiträge: 25
Registriert: 8. Mai 2019, 23:43

Re: Auto Tune Endstufe mit 4CX3000A

Beitrag von DC9DZ » 26. Mai 2019, 20:14

Sie sind eben kein Funkamateur
Nicht ein anonymer Forumsteilnehmer entscheidet, wer ein lizenzierter Amateurfunker ist, ausschließlich die Bundesnetzagentur ist dafür zuständig. Gott sei Dank.

Es bleibt dabei: Ich beantworte nur Fragen zur Technik meines Selbstbaus.

Ich missbrauche dieses Forum nicht. Selbsternannte Schiedsrichter/Polizisten braucht es nicht. Anmaßend ist das. Selbstverständlich beachte ich jeden eventuellen Hinweis des Admin. Nur seine Hinweise sind maßgeblich. Nur er hat die Verantwortung über die Auslassungen im Forum.

73, Karl

DJ7WW
S1
Beiträge: 395
Registriert: 1. Aug 2018, 15:40

Re: Auto Tune Endstufe mit 4CX3000A

Beitrag von DJ7WW » 27. Mai 2019, 02:22

elektrolurch hat geschrieben:
26. Mai 2019, 17:05

Ich mag nicht verstehen wieso der Admin das noch nicht beendet hat.
Ich mag nicht verstehen warum er Dich nicht entfernt.

elektrolurch
S1
Beiträge: 47
Registriert: 5. Jul 2018, 17:04

Re: Auto Tune Endstufe mit 4CX3000A

Beitrag von elektrolurch » 27. Mai 2019, 08:04

DJ7WW hat geschrieben:
27. Mai 2019, 02:22
elektrolurch hat geschrieben:
26. Mai 2019, 17:05

Ich mag nicht verstehen wieso der Admin das noch nicht beendet hat.
Ich mag nicht verstehen warum er Dich nicht entfernt.
Ich meld mich gleich selber ab.

@Karl:

Mein Call ist DG3MA "Alfred" aus dem alten Forum, ist wahrscheinlich eh schon bekannt.


Die einzige Erfahrung mit einer deiner PA's, die ich habe, war eine Katastrophe. Blöderweise, weil ich euch auch noch empfohlen hatte, ist das ganze so ein bisschen auch auf mich zurückgefallen. Ich hab mich gefühlt wie ein "Depp". Ihr hattet die PA mehrfach nachgebessert, nachdem ihr's nicht hinbekommen hattet, (Röhre zu klein) habt ihr mehrere Transistor PA' zusammengeschaltet, und das Ganze damit gelöst. Gut, es ist 25 Jahre her. Heute könnt ihr das sicher besser. Trotzdem, von dir hier so "angeschnautzt" zu werden, von wegen "Ich hätte noch nie irgendetwas selber gebaut" und "hätte nur den Reichelt Katalog auswendig gelernt" tut mit diesem Hintergrund weh. Angeschnautzt worden bin ich, weil ich dir vorgeschlagen hatte, einen Klebekanal mit darin angebrachten Service - Klemmen für dein Lüfterkabel Problem zu verwenden ? O.K. hier wird mit zweierlei Maßstab gemessen.

@ Admin : bitte meinen Acount löschen.

dl3lk
S1
Beiträge: 83
Registriert: 8. Jun 2018, 20:57

Re: Auto Tune Endstufe mit 4CX3000A

Beitrag von dl3lk » 27. Mai 2019, 09:15

.... und tschüsss

DF2JP
S1
Beiträge: 106
Registriert: 8. Jun 2018, 18:08

Re: Auto Tune Endstufe mit 4CX3000A

Beitrag von DF2JP » 27. Mai 2019, 10:08

@ Admin : bitte meinen Acount löschen
Dieser Verlust hat mich aber jetzt wirklich traumatisiert...

73 Joe
Radio: it's not just a hobby, it's a way of life

http://www.df2jp.dxx.eu/index.html

DC9DZ
S1
Beiträge: 25
Registriert: 8. Mai 2019, 23:43

Re: Auto Tune Endstufe mit 4CX3000A

Beitrag von DC9DZ » 27. Mai 2019, 12:38

Eigentlich wollte ich im Forum nur auf technische Fragen eingehen. Aber der schreckliche Verlust Deiner Frosch/Lurch-Anwesenheit hier im Forum lässt mich nun doch darauf eingehen, dass nichts, was Du so erzählst, irgendetwas mit der Realität zu tun hat. Ich bin nicht der, den Du vorgibst zu kennen und auch der Quatsch mit dieser vorgeblichen Endstufe ist wohl frei erfunden. Zum vorgeblichen Zeitpunkt war ich wissenschaftlicher Mitarbeiter an der renommierten RWTH Aachen. Als Beamter im Dienst des Landes NRW in Forschung und Lehre habe ich selbstverständlich keine andere Tätigkeit zeitgleich ausgeübt. Richtig ist, dass zuvor ich als Student anscheinend nicht ausgelastet genug war und damals nebenher etwa 600 Endstufen nicht nur für den Afu gebaut hatte. Ich habe diesen Geschäftszweig der Firma Dressler jedoch verkauft und dem Nachfolger – auf seinen Wunsch hin - es ermöglicht, dass er für dieses Endstufen-Geschäft auch den Namen „Dressler“ verwenden konnte. Diese Namensrechte habe ich explizit jedoch nie verkauft. Dieser Sachverhalt ist allgemein bekannt. Also, es könnte sein, dass das Forum nur einen Teilnehmer verloren hat, der ausschließlich frei erfundene Geschichten erzählt. Ganz sicher kennen wir beide uns nicht und das ist gut so. Sehr gut sogar.

73, Karl

elektrolurch
S1
Beiträge: 47
Registriert: 5. Jul 2018, 17:04

Re: Auto Tune Endstufe mit 4CX3000A

Beitrag von elektrolurch » 27. Mai 2019, 12:53

DC9DZ hat geschrieben:
27. Mai 2019, 12:38
Eigentlich wollte ich im Forum nur auf technische Fragen eingehen. Aber der schreckliche Verlust Deiner Frosch/Lurch-Anwesenheit hier im Forum lässt mich nun doch darauf eingehen, dass nichts, was Du so erzählst, irgendetwas mit der Realität zu tun hat. Ich bin nicht der, den Du vorgibst zu kennen und auch der Quatsch mit dieser vorgeblichen Endstufe ist wohl frei erfunden. Zum vorgeblichen Zeitpunkt war ich wissenschaftlicher Mitarbeiter an der renommierten RWTH Aachen. Als Beamter im Dienst des Landes NRW in Forschung und Lehre habe ich selbstverständlich keine andere Tätigkeit zeitgleich ausgeübt. Richtig ist, dass zuvor ich als Student anscheinend nicht ausgelastet genug war und damals nebenher etwa 600 Endstufen nicht nur für den Afu gebaut hatte. Ich habe diesen Geschäftszweig der Firma Dressler jedoch verkauft und dem Nachfolger – auf seinen Wunsch hin - es ermöglicht, dass er für dieses Endstufen-Geschäft auch den Namen „Dressler“ verwenden konnte. Diese Namensrechte habe ich explizit jedoch nie verkauft. Dieser Sachverhalt ist allgemein bekannt. Also, es könnte sein, dass das Forum nur einen Teilnehmer verloren hat, der ausschließlich frei erfundene Geschichten erzählt. Ganz sicher kennen wir beide uns nicht und das ist gut so. Sehr gut sogar.

73, Karl
Dann entschuldige ich mich zunächst mal bei dir.

Stattgefunden hat die Geschichte sicher so. Es waren genügend Leute mit dabei. Die Firma "Dressler" hat da ein "Bauchlandung" hingelegt. Ich hab zwei mal konkret gefragt, ob du was damit zu tun hattest. Du hast nicht geantwortet. Für mich war DC9DZ Karl = Dressler. Das "Dressler" in dem Zeitraum ohne dein Zutun aktiv war....gut, hab ich nicht gewusst.

O.k. Admin: mich auf jeden Fall abmelden.

DC9DZ
S1
Beiträge: 25
Registriert: 8. Mai 2019, 23:43

Re: Auto Tune Endstufe mit 4CX3000A

Beitrag von DC9DZ » 27. Mai 2019, 17:57

Den Lurch gibt es nicht mehr in diesem Forum. Damit sinkt der Unterhaltungswert; im Ausgleich dazu sind Informationen und Diskussionen über Technik möglicher Weise einfacher geworden. Das ist der eigentliche Zweck des Forums.

Eigentlich habe ich Fragen erwartet wie:

- Warum ich eine höhere Anodenspannung nutze als im Eimac Datenblatt vorgegeben?
- Warum die von mir gemessene SSB Ausgangsleistung bei Weitem den im Eimac Datenblatt angegebenen Wert übersteigt?

Ich will jedoch nicht Fragen an mich selber stellen, denn das wäre albern. Interessant wäre es vielleicht schon, zu wissen wie das funktioniert ohne die Lebensdauer der Röhre anzutasten?

73, Karl

Antworten