Retevis RT-24 auch für nicht-AFu legal zu betreiben?

Fragen bezüglich PMR/SRD (ehemals LPD) und CB-Funk
Antworten
DO1BI
S1
Beiträge: 9
Registriert: 21. Jul 2018, 14:51

Retevis RT-24 auch für nicht-AFu legal zu betreiben?

Beitrag von DO1BI » 7. Okt 2018, 11:28

Hallo Forum.

Auf der Suche nach einem reinen PMR Handfunkgerät bin ich auf das Modell RT-24 von Retevis gestoßen, welches ja als reines PMR446 Handfunkgerät mit 500mW Sendeleistung beworben und auch mit einer entsprechenden Programmierung ausgeliefert wird.

Die Frage ist nun, ob ich dieses Gerät somit auch wirklich offiziell auf PMR-Frequenzen nutzen darf? Weiß da jemand von euch genaueres?

vy 73 de Alex, DO1BI

db6zh
S1
Beiträge: 93
Registriert: 5. Jun 2018, 14:27

Re: Retevis RT-24 auch für nicht-AFu legal zu betreiben?

Beitrag von db6zh » 7. Okt 2018, 11:43

Ich verstehe Deine Frage nicht. Du hast doch mit der Liz kein Verbot für andere Funkdienste erworben. Du darfst am Gerät nichts ändern, sonst erlischt das CE-Zertifikat und die PMR-Genehmigung des Gerätes. Du darfst ja auch trotz Afu-Liz noch Dein Handy benutzen ..... :-) .
73 Peter

DO1BI
S1
Beiträge: 9
Registriert: 21. Jul 2018, 14:51

Re: Retevis RT-24 auch für nicht-AFu legal zu betreiben?

Beitrag von DO1BI » 7. Okt 2018, 12:10

Hallo Peter.

Sorry wenn ich mich da unverständlich ausgedrückt habe. Ich möchte dieses Gerät als zugelassenes PMR Funkgerät nutzen. Ich frage mich halt, ob die Herstellerangaben ausreichen oder ob dem Gerät zum Beispiel noch irgendwelche Bescheinigungen beiligen müssen, dass es sich um ein reines, in D zugelassenes PMR Gerät handelt.

vy 73 der Alex, DO1BI

dj3ue
S1
Beiträge: 242
Registriert: 8. Jun 2018, 14:45

Re: Retevis RT-24 auch für nicht-AFu legal zu betreiben?

Beitrag von dj3ue » 7. Okt 2018, 12:32

Das RT24 ist zwar mit 16 PMR-Kanäle vorprogrammiert, es läßt sich aber auch auf den gesamten Bereich von 400-470Mhz programmieren und die Leistung auf 2W anheben.
Ich habe da meine Zweifel, ob das Gerät in DL legal als PMR446 betrieben werden kann.

Ich frage aber mal bei meinem persönlichen Spezialisten für lizenzfreien Funk nach....
IC-7100/7300 / FT-857 / sunSDR / Flexradio-1500 / FTM-100 / FT-1 / GD-77 / D868UV

DC4LO
S1
Beiträge: 129
Registriert: 25. Mai 2018, 16:04

Re: Retevis RT-24 auch für nicht-AFu legal zu betreiben?

Beitrag von DC4LO » 7. Okt 2018, 12:52

DO1BI hat geschrieben:
7. Okt 2018, 11:28
Hallo Forum.

Auf der Suche nach einem reinen PMR Handfunkgerät bin ich auf das Modell RT-24 von Retevis gestoßen, welches ja als reines PMR446 Handfunkgerät mit 500mW Sendeleistung beworben und auch mit einer entsprechenden Programmierung ausgeliefert wird.

Die Frage ist nun, ob ich dieses Gerät somit auch wirklich offiziell auf PMR-Frequenzen nutzen darf? Weiß da jemand von euch genaueres?

vy 73 de Alex, DO1BI
Hallo Alex,
das RT-24 ist ein PMR446 Funkgerät darf auf den eingestellten Frequenzen von jedem ohne eine Lizenz benutzt werden. Ich selbst hatte mir für Antennenbau und sonstige Zwecke 1 Paar PMR446 Handfunkgeräte von Motorola gekauft.

73
Gerhard

DO1BI
S1
Beiträge: 9
Registriert: 21. Jul 2018, 14:51

Re: Retevis RT-24 auch für nicht-AFu legal zu betreiben?

Beitrag von DO1BI » 7. Okt 2018, 18:55

Vielen Dank für eure Antworten.
dj3ue hat geschrieben:
7. Okt 2018, 12:32
Ich frage aber mal bei meinem persönlichen Spezialisten für lizenzfreien Funk nach....
Das ist sehr nett. Ich bin gespannt was er dazu sagt. ;)

dj3ue
S1
Beiträge: 242
Registriert: 8. Jun 2018, 14:45

Re: Retevis RT-24 auch für nicht-AFu legal zu betreiben?

Beitrag von dj3ue » 8. Okt 2018, 12:21

DO1BI hat geschrieben:
7. Okt 2018, 18:55
Vielen Dank für eure Antworten.
dj3ue hat geschrieben:
7. Okt 2018, 12:32
Ich frage aber mal bei meinem persönlichen Spezialisten für lizenzfreien Funk nach....
Das ist sehr nett. Ich bin gespannt was er dazu sagt. ;)
Antwort:
Wenn das Gerät

- eine Konformitätserklärung hat
- CE-Zeichen hat
- Adressaufkleber des deutschen Importeurs hat.

Könnte es in Deutschland legal betrieben werden.

Angeblich soll es noch keine deutsche Konformitätserklärung geben, sondern nur eine Zulassung für den amerikanischen "PMR-Bereich" bei 462Mhz
https://fccid.io/2AAR8RETEVISRT24
Somit bleibt die Frage weiterhin offen, ob das Gerät in Deutschland betrieben werden darf.

DC4LO
S1
Beiträge: 129
Registriert: 25. Mai 2018, 16:04

Re: Retevis RT-24 auch für nicht-AFu legal zu betreiben?

Beitrag von DC4LO » 9. Okt 2018, 22:01

dj3ue hat geschrieben:
8. Okt 2018, 12:21
DO1BI hat geschrieben:
7. Okt 2018, 18:55
Vielen Dank für eure Antworten.
dj3ue hat geschrieben:
7. Okt 2018, 12:32
Ich frage aber mal bei meinem persönlichen Spezialisten für lizenzfreien Funk nach....
Das ist sehr nett. Ich bin gespannt was er dazu sagt. ;)
Antwort:
Wenn das Gerät

- eine Konformitätserklärung hat
- CE-Zeichen hat
- Adressaufkleber des deutschen Importeurs hat.

Könnte es in Deutschland legal betrieben werden.

Angeblich soll es noch keine deutsche Konformitätserklärung geben, sondern nur eine Zulassung für den amerikanischen "PMR-Bereich" bei 462Mhz
https://fccid.io/2AAR8RETEVISRT24
Somit bleibt die Frage weiterhin offen, ob das Gerät in Deutschland betrieben werden darf.
In diesem Zusammenhang würde ich die Finger davon lassen.

73
Gerhard

DO1BI
S1
Beiträge: 9
Registriert: 21. Jul 2018, 14:51

Re: Retevis RT-24 auch für nicht-AFu legal zu betreiben?

Beitrag von DO1BI » 11. Okt 2018, 05:20

Hallo.

Danke für eure Beiträge.
DC4LO hat geschrieben:
9. Okt 2018, 22:01
In diesem Zusammenhang würde ich die Finger davon lassen.
Tja, die Geräte liegen hier nun schon rum. Im Zweifel kann ich sie ja auch für den AFu nutzen, wobei das dann am eigentlichen Kaufgrund vorbei geht. Immerhin sind bei Auslieferung schon die europäischen PMR466 Frequenzen programmiert. Und die Sendeleistung ist auf Low gestellt. Da ich letztere aber nicht messen kann...

vy 73 de Alex, DO1BI

Antworten