2m BOS - wohin mit der Antenne?

Auch WOMO etc....

Moderatoren: DC4LO, DO1TSP

dj3ue
S9+10dB
Beiträge: 1549
Registriert: 8. Jun 2018, 14:45
Reputation: 59

Re: 2m BOS - wohin mit der Antenne?

Beitrag von dj3ue » 2. Sep 2019, 17:52

DL8SFZ hat geschrieben:
2. Sep 2019, 17:46
Ich habe das an meinem Wagen montiert und hält auch bei 240 noch!
Stefan, dein 500er Fiat fuhr doch keine 240? Bild

DL8SFZ
S9
Beiträge: 780
Registriert: 8. Jun 2018, 19:33
Reputation: 32

Re: 2m BOS - wohin mit der Antenne?

Beitrag von DL8SFZ » 2. Sep 2019, 19:45

Nee, der nicht, aber der Wagen danach! :D Sogar noch ein klein wenig mehr...
Amateurfunk ist teuerste Art der kostenlosen Kommunikation! ;-)

dj3ue
S9+10dB
Beiträge: 1549
Registriert: 8. Jun 2018, 14:45
Reputation: 59

Re: 2m BOS - wohin mit der Antenne?

Beitrag von dj3ue » 2. Sep 2019, 21:01

Achja, das Ding wo man sich einen Sonnenbrand auf der Glatze holt ;-)

arnonym
S1
Beiträge: 3
Registriert: 1. Sep 2019, 10:46
Reputation: 0

Re: 2m BOS - wohin mit der Antenne?

Beitrag von arnonym » 6. Sep 2019, 10:52

arnonym hat geschrieben:
2. Sep 2019, 16:05
Danke an alle, die mir geantwortet haben! Das Problem ist einfach, dass 15 Leute beteiligt sind und jeder so seine Wünsche und Wehwechen hat - ich hätte mit einer Magnetfußantenne prinzipiell überhaupt kein Problem. Aber wenn ihr sagt, dass es da im Innenraum nichts wirklich Brauchbares gibt, dann leite ich das gerne so weiter und bringe die Magnetfußantenne bzw jene zum Einklemmen im Fenster als Idee ein.
db6zh hat geschrieben:
1. Sep 2019, 23:23
Ich war Ende der 80er bis in den 90ern aktiv ehrenamtlich in der lokalen BRK-Kolonne (damalige RS-Ausbildung). Zum Funken hatte ich auf dem RTW/NAW keine Zeit, im Einsatz zählen andere Dinge. Ich weiß aus der Zeit noch, daß wir außer dem Notarzt (Wache und Notarzt im Kreiskrankenhaus) Bereitschaftsärzte (praktische Ärzte aus dem Landkreis, turnusmäßig in Bereitschaft) aktivieren konnten.
Es geht uns bei diesem Gerät eher um den behördenübergreifenden Funk. Mit unseren eigenen Leuten sind wir im Einsatz sowieso verbunden - problematischer ists insb bei größeren Ereignissen eher, Zuständige bei Feuerwehr und Polizei zu erreichen. Genau dafür ist der Einsatzleiter bzw sein "Helferlein" da - der arbeitet nicht am Patienten.

Für meinen Fall kam mir noch eine andere Idee - vielleicht könnt ihr mir sagen, wie realistisch das ist. Kann ich das Kabel von der PKW Antenne (ich habe eine relativ lange - dürfte von der Länge her so hinkommen wie jene auf unseren Rettungswägen) splitten sodass ich die Antenne für Radio und Funk nutzen kann? Vermutlich wirds über so eine Antenne nur möglich sein zu empfangen und nicht auch zu senden, oder?

Danke für sämtliche Infos!

LG Arno
Durch die Freigabe durch einen Mod ging meine Antwort leider unter :P Hier zitiere ich mich also einfach mal selbst ^^

Danke an alle, die sich die Mühe gemacht haben, zu antworten!

LG

Benutzeravatar
db6zh
S9
Beiträge: 908
Registriert: 5. Jun 2018, 14:27
Reputation: 33

Re: 2m BOS - wohin mit der Antenne?

Beitrag von db6zh » 6. Sep 2019, 20:07

arnonym hat geschrieben:
6. Sep 2019, 10:52
.... Es geht uns bei diesem Gerät eher um den behördenübergreifenden Funk. Mit unseren eigenen Leuten sind wir im Einsatz sowieso verbunden - problematischer ists insb bei größeren Ereignissen eher, Zuständige bei Feuerwehr und Polizei zu erreichen. Genau dafür ist der Einsatzleiter bzw sein "Helferlein" da - der arbeitet nicht am Patienten.

Für meinen Fall kam mir noch eine andere Idee - vielleicht könnt ihr mir sagen, wie realistisch das ist. Kann ich das Kabel von der PKW Antenne (ich habe eine relativ lange - dürfte von der Länge her so hinkommen wie jene auf unseren Rettungswägen) splitten sodass ich die Antenne für Radio und Funk nutzen kann? Vermutlich wirds über so eine Antenne nur möglich sein zu empfangen und nicht auch zu senden, oder? ...
Das habe ich schon vermutet. Die Polizei ist vermutlich entgegenkommender, mit der Feuerwehr knirscht es eher schon mal (Besserwisser :-) ).

Kabel PKW-Antenne: Laß das Patchwork lieber. So einfach geht das nicht, ich will da nicht in die Details. Einfach getrennte Antennen (jede Kiste eigene Antenne und Abstand untereinander) bei solchen temporären Aufbauten (bei Festeinbau gibt es mehr Möglichkeiten). Fensterklemm oder Magnetfuß --- bei Fensterklemmen versaut man sich u.U. die Fensterdichtung. Bei Magnetfuß kann man das (relativ dünne) Kabel in den Winkel der hinteren Türdichtung legen, ist mir bei weitem sympathischer. Rein theoretisch kannst Du übrigens mit aufgesetzter Geräteantenne von innen funken, aber ........ geht wirklich nur am Einsatzort selbst auf kurze Entfernung, evtl. bei "Cross-Over" zum anderen BOS, aber da kannst Du meistens auch schon Rufen :-) .

Grüße Peter

miniwelle
S2
Beiträge: 7
Registriert: 9. Jun 2018, 08:14
Reputation: 0

Re: 2m BOS - wohin mit der Antenne?

Beitrag von miniwelle » 7. Sep 2019, 11:07

Klaus hat geschrieben:
1. Sep 2019, 23:56
Hallo anonym,

leider kommuniziere ich nicht mit Anonymen und werde auf Deine sogenannte Frage, die keine Frage sondern ein schwafeliger Text war der nur Deiner Selbstdarstellung diente, nicht antworten.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus
Sowas asoziales muss man in Netz erst mal finden. Zum Brechen...

Abgesehen davon heißt der User Arno, und hat mit Raffinesse seinen Namen in den Nick eingebaut. Jetzt hast Du wahrscheinlich gerade mehr gelernt, als in Deinen 10 Jahren Grundschule...

Antworten