Notfunkübung Vorderpfalz am 21.3.21

Das Forum für aktuelle Ereignisse im Bereich Amateurfunk.
hb9pjt
S6
Beiträge: 157
Registriert: 16. Nov 2018, 23:14
Reputation: 1

Re: Notfunkübung Vorderpfalz am 21.3.21

Beitrag von hb9pjt » 23. Mär 2021, 09:14

Danke für die Links Achim. Habe mich gefreut, die Site anzuschauen. Eine aktive Gruppe.

73, Peter - HB9PJT

DL6WAB
S7
Beiträge: 169
Registriert: 10. Jun 2018, 19:44
Reputation: 0

Re: Notfunkübung Vorderpfalz am 21.3.21

Beitrag von DL6WAB » 24. Mär 2021, 06:51

hb9pjt hat geschrieben:
20. Mär 2021, 14:57
Als DARC Member muss man sich an die Bandpläne halten. Es ist als DARC Member eine Pflicht und keine Empfehlung.
Welchen Status haben Bandpläne?

Ein Bandplan soll Aktivitäten fördern, nicht verhindern. Ein Bandplan hat die Aufgabe, Empfehlungen zur Nutzung zu geben.

Quelle: http://forum.db3om.de/ftopic23982-135.html#p175877
Autor: DK4VW (Referat Frequenzmanagement DARC e.V.)

Wobei ich auch für eine gewisse "Ordnung" bei der Nutzung der Frequenzen bin. Eine OV Frequenz muss nicht unbedingt im Abschnitt der Baken liegen.
73 de Juergen (DE6WAB, DN6WAB, DL6WAB) - www.dl6wab.de

DL8CBM
S5
Beiträge: 71
Registriert: 8. Jun 2018, 09:08
Reputation: 0

Re: Notfunkübung Vorderpfalz am 21.3.21

Beitrag von DL8CBM » 24. Mär 2021, 13:35

DL6WAB hat geschrieben:
24. Mär 2021, 06:51
Welchen Status haben Bandpläne?

Ein Bandplan soll Aktivitäten fördern, nicht verhindern. Ein Bandplan hat die Aufgabe, Empfehlungen zur Nutzung zu geben.
Ein Bandplan hat erstmal den Status einer Empfehlung. So gesehen kann rechtlich niemand gezwungen werden sich an den Bandplan zu halten. In der Satzung des DARC ist aber enthalten daß sich alle Mitglieder verpflichten den Bandplan einzuhalten. Als DARC Mitglied ist man also durch die Satzung zur Einhaltung der Bandpläne gezwungen.

DL6WAB
S7
Beiträge: 169
Registriert: 10. Jun 2018, 19:44
Reputation: 0

Re: Notfunkübung Vorderpfalz am 21.3.21

Beitrag von DL6WAB » 24. Mär 2021, 14:24

DL8CBM hat geschrieben:
24. Mär 2021, 13:35
In der Satzung des DARC ist aber enthalten daß sich alle Mitglieder verpflichten den Bandplan einzuhalten. Als DARC Mitglied ist man also durch die Satzung zur Einhaltung der Bandpläne gezwungen.
§ 3 Abs. 4 DARC Satzung
Mit dem Erwerb und der Ausübung der Mitgliedschaft übernimmt es das Mitglied, sich die Ziele des
DARC zum Wohl des Amateurfunkdienstes zu Eigen zu machen und die geltenden einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen ebenso wie die Richtlinien des DARC und der IARU zur Selbstregulierung im Amateurfunkdienst (z. B. Bandpläne) einzuhalten.
Ich kann da von "Verpflichtung" und "Zwang" nichts erkennen. Nach deiner Aussage müssten sich nicht DARC Mitglieder nicht an den Bandplan halten? Der DARC Bandplan ist mMn lediglich eine Empfehlung der Selbstregulierung, so wie es DK4VW bereits dargestellt hat.

Aber, hier ging es ja um eine Notfunkübung die vermutlich Corona bedingt nicht stattgefunden hat.
73 de Juergen (DE6WAB, DN6WAB, DL6WAB) - www.dl6wab.de

dj3ue
S9
Beiträge: 1199
Registriert: 8. Jun 2018, 14:45
Reputation: 0

Re: Notfunkübung Vorderpfalz am 21.3.21

Beitrag von dj3ue » 24. Mär 2021, 20:23

Richtig, da wir eine Selbstverwaltung haben heißt das erst ma, das ich auf meinen Frequenzen mit der mir gegebenen maximalen Leistung erst mal ALLES machen kann, ohne das was rechtliches passiert.
Natürlich ist die logische Konsequenz, das man für die 3 Mio. Funkamateure n bissl Ordnung schafft.
Und natürlich muss man sich auch nicht daran halten, aber es gehört halt auch n bissl zum "guten Ton" das zu respektieren, aber "verboten" isses nich, im Bakenband zu funken ;-)

Antworten